Proteus Motion beschleunigt Forschung und Entwicklung mit 3DEXPERIENCE Works und FEA-Simulationen

Sam Miller war in seiner Jugend Allround-Sportler und häufig als Patient in der Reha. Er war dort oft frustriert über ineffiziente Geräte und fehlende objektive Leistungsdaten, während er Stunden mit der Reha seiner Beine und Füße verbrachte. Sein Vater experimentierte unterdessen mit einem mechanischen Trainingsgerät, das er ursprünglich am MIT entwickelt hatte. Mehr als ein Jahrzehnt lang bastelte er im Keller der Familie an dem Prototyp herum.

2016 gründete Sam Miller das Unternehmen Proteus Motion, um sich auf die Optimierung der Bewegungsabläufe, anstatt auf einzelne Muskeln zu konzentrieren. Er entwickelte auf der Grundlage des Konzepts seines Vaters, der dann im Ruhestand war, ein intelligentes Gerät für Krafttraining, vernetzte Fitness und zur Reha für Sportler.

 
Der erste Prototyp wurde in zahlreichen Konstruktions-, Test- und Prüfrunden von physischen Prototyp-Iterationen entwickelt. Paul Vizzio, Director of Hardware Engineering, erklärt: „Unsere Konstruktion basierte in erster Linie darauf, was wir Inhouse machen konnten, um die Prototypen schlank und preisgünstig zu halten. Aber wenn man nach dieser Methode konstruiert, kann man nicht wirklich skalieren.“

Ferngesteuertes und digitales Prototyping in Tausenden von Iterationen

Durch den Einsatz von 3DEXPERIENCE® Works und speziell den 3DEXPERIENCE Works Simulation Lösungen konnte das Unternehmen enorme Mengen an Zeit und Geld für digitale Prototypen einsparen und Hunderte, sogar Tausende von Iterationen testen.

„Nachdem wir die 3DEXPERIENCE Plattform eingeführt hatten, war das für uns ein echter Wendepunkt.“

Sam Miller ergänzt: „Zusätzlich zur Verwaltung eines Netzwerks von externen Industriekonstrukteuren und einem Auftragshersteller war es für uns sehr wichtig, eine Plattform zu haben, die eine Zusammenarbeit aus der Ferne ermöglicht. 3DEXPERIENCE bot eine wirklich solide Lösung, um diese F&E-Bemühungen zu beschleunigen.“

Ausschnitt von SOLIDWORKS Simulation auf einem Bildschirm

FEA ist unerlässlich für sechsfache Sicherheit

Vizzio fügt hinzu: „Für die kommerzielle Eignung muss man einen sechsfachen Sicherheitsfaktor für alle tragenden Komponenten aufweisen. Das ist im Vergleich zu anderen Branchen ein enormer Sicherheitsfaktor. Um das zu erreichen, brauchen wir eine Finite-Elemente-Analyse (FEA). Mit der integrierten FEA haben wir Rahmen, Achsen, Riemenscheiben und Riemen hunderte, wenn nicht tausende Male iteriert. Jede einzelne Komponente wurde von der FEA, die durch 3DEXPERIENCE Works Simulation bereitgestellt wurde, analysiert.“

Geschäftseffizienz durch gemeinsame Dateinutzung und in der Fertigung

Proteus Motion konnte seine Effizienz auch durch die Fähigkeit von SOLIDWORKS, Dateien zu verfolgen, zu sperren und freizugeben, erheblich steigern. Außerdem wurden komplizierte Revisionsnamen zusammen mit physischen Prototypen überflüssig.

Das Unternehmen nutzte 3DEXPERIENCE Works Simulation auch, um zu ermitteln, welche Bereiche der Geräte verstärkt werden mussten und welche nicht. Dadurch war es möglich, sein Reha-Gerät kostengünstiger herzustellen.

Mann in Aktion am blauen Reha-Gerät von Proteus Motion

Miller fasst zusammen:

„Ein Unternehmen wie unseres ist in hohem Maße auf Rapid Prototyping, Feldtests und einen iterativen Zyklus angewiesen. Wir sind der festen Überzeugung, dass dieses File-Sharing-System und die 3DEXPERIENCE Plattform die Geschwindigkeit unserer Forschung und Entwicklung erhöht haben. Dies zeigt sich durch und durch in geschäftlicher Effizienz.“

Proteus Motion hat als erstes Unternehmen im Fitnessbereich sowohl Hardware als auch Software entwickelt, die mittels patentierter 3D-Widerstands- und 3D-Messung die sportlichen Bewegungen und die menschliche Kraft genau messen und stärken, optimieren und regenerieren kann. Das Unternehmen verfügt über zahlreiche (erteilte und angemeldete) Patente. Außerdem gibt es bereits über 10 Millionen einzigartige Messwerte, die von Benutzern gesammelt wurden.

Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie 3DEXPERIENCE Works Ihre Forschung und Entwicklung beschleunigen und Ihrem Unternehmen Kosten sparen kann, wenden Sie sich bitte an Ihren örtlichen Fachhändler. Lassen Sie sich gern über unsere 3DEXPERIENCE SOLIDWORKS Angebote informieren.
 

Weitere Blogbeiträge zum Thema:

SOLIDWORKS DE
Dassault Systèmes bietet mit SOLIDWORKS und den cloudbasierten 3DEXPERIENCE Works Lösungen komplette 3D-Softwarewerkzeuge zum Erstellen, Simulieren, Publizieren und Verwalten Ihrer Daten im Produktentwicklungsprozess und bietet zudem die notwendigen Tools zur Fertigung und Prüfung. Die Softwarelösungen sind leicht erlernbar und anwendbar und lassen sich zusammen einsetzen, damit Sie Ihre Produkte besser, schneller und kostengünstiger entwickeln können. Ein Fokus liegt nach wie vor auf der Benutzerfreundlichkeit, was immer mehr Ingenieuren, Konstrukteuren und anderen Technikern die Möglichkeit gibt, die Vorteile von 3D zur praktischen Umsetzung ihrer Konstruktionen zu nutzen.