5 Gründe, warum ich ein Fan von browserbasierten Konstruktions-Apps bin

Dies ist die Übersetzung des englischsprachigen Blogbeitrags von Soumitra Vadnerkar, SOLIDWORKS Product Management bei Dassault Systèmes SOLIDWORKS.

Ist Ihr Desktop oder Ihr Smartphone mit Apps überladen? Ich persönlich nutze viele Dienste für soziale Medien wie Facebook und Twitter und Unternehmensdienste wie Amazon, aber auf meinem Handy spiegelt sich das nicht wider. Ich verwende sogenannte progressive Web-Apps (PWAs), mit denen ich von einer App aus über einen Browser auf mehrere Dienste zugreifen kann.

Die 3DEXPERIENCE Plattform basiert auf demselben Prinzip, so dass Sie über eine einzige Informationsquelle Zugriff auf all ihre Anwendungen und Daten erhalten. Da die Plattform browserbasiert ist, erhalten Sie Zugang auf Ihre Daten und Anwendungen überall, jederzeit und auf jedem Gerät mit Internetverbindung.

Es ist kaum überraschend, dass ich als Millenial im TikTok-Zeitalter ein großer Fan von browserbasierten Konstruktionslösungen bin, obwohl ich seit meinem Maschinenbaustudium auch konventionelle Desktop-Lösungen von CATIA und SOLIDWORKS verwendet und gerne in der Praxis eingesetzt habe. Über ein Praktikum bei Dassault Systèmes wurde mein Interesse an der Entwicklung von Lösungen geweckt. Durch den Vergleich unterschiedlicher Lösungen und Einblicke in verschiedene Tipps und Tricks hat sich schließlich mein Schwerpunkt vom Konstruieren physischer Dinge auf die Arbeit an Konstruktionslösungen verlagert. Als SOLIDWORKS Produktportfoliomanager ist es jetzt mein Ziel, die nächste Generation von Ingenieuren voranzutreiben, sie mit der führenden Technologie vertraut zu machen und zu zeigen, wie man das Beste aus den Lösungen herausholt, mit denen man arbeitet.

Gerade habe ich mich mit den browserbasierten SOLIDWORKS Konstruktionslösungen auf der 3DEXPERIENCE Plattform auseinandergesetzt und sie intensiv getestet und ehrlich gesagt, bin ich schwer beeindruckt. Dazu gehören die Rollen 3D Creator, 3D SheetMetal Creator und 3D Sculptor und weitere Rollen aus dem SOLIDWORKS Cloud-Angebot, die aus vielen Apps bestehen und neben speziell entwickelten Funktionen auch über Funktionen für Zusammenarbeit und Datenmanagement verfügen.

Für diejenigen, die noch unschlüssig sind, ob sie die „Cloud“ nutzen sollen, möchte ich meine ersten Eindrücke über die browserbasierten Rollen teilen.

Hier sind fünf Gründe, warum ich mich zu den Fans zähle und warum sich das Ausprobieren lohnt:

  1. Keine Installation und keine Wartung 

Um auf die browserbasierten Rollen zuzugreifen, müssen Sie lediglich Ihren Log-in einrichten. Dafür ist weder die Anschaffung teurer Hardware noch eine Installation erforderlich. Man muss sich auch keine Gedanken über Grafikkarten für die High-End-Verarbeitung und genügend Speicherplatz machen, da die 3DEXPERIENCE Plattform die Verarbeitung und Datenspeicherung in der Cloud übernimmt.

Ich verwende die Plattform in einem Standardbrowser auf meinem Laptop, daher ist auch die Konstruktionslösung sofort einsatzbereit. Alles, was Sie tun müssen, ist die 3DEXPERIENCE-Plattform in Ihrem Browser zu starten, um auf alle Ihre Rollen an einem komfortablen Ort auf der Plattform zuzugreifen.

Auch die Lizenzverwaltung ist einfach, da der Zugriff auf eine Rolle von der IT-Administration mit einem Klick zugewiesen oder widerrufen werden kann.

  1. Automatische Updates

Mit jedem neuen Release erhalten Sie sofort Zugriff auf die neuesten Funktionen. Auch Ihre Kollegen und Mitarbeiter, die dieselben Rollen verwenden, arbeiten mit dieser neuesten Version, sodass es keine Probleme bei der Datenübertragung gibt. Darüber hinaus gehören zeitaufwändige Datenmigrationsprozesse der Vergangenheit an, jetzt profitieren Sie sofort von aktuellen Verbesserungen.

  1. Einfache Lernkurve

Mein persönlicher Eindruck: Die browserbasierten Rollen sind einfach zu bedienen und zu verstehen. Die Funktionen und Konzepte der Arbeitsabläufe gleichen jenen in SOLIDWORKS. Obwohl sich die grafische Benutzeroberfläche (GUI) unterscheidet, sind auch in den browserbasierten Rollen die Symbole und Dialogfelder übersichtlich gestaltet. Hilfreich sind auch die Tooltips, die erscheinen, wenn Sie den Mauszeiger über ein Symbol bewegen.

Einige Rollen, wie z. B. 3D Creator, beinhalten zusätzlich die Welcome App. Hier haben Sie Zugriff auf kurze Video-Tutorials für einen einfachen Einstieg und auf die Lernplattform EDU Space mit ausführlicheren Tutorials. Außerdem können Sie über die Welcome App auf Online-Communities wie das SOLIDWORKS Anwenderforum zugreifen, um Fragen zu stellen oder eine Konstruktion zu teilen.

Mithilfe der Ressourcen in der Welcome App können Sie schnell mit Ihren Rollen und Anwendungen beginnen.

  1. Nahtloser Übergang zwischen bereichsübergreifenden Arbeitsabläufen

Die browserbasierten Konstruktionsrollen greifen nahtlos ineinander und ermöglichen einen einheitlichen Workflow. Die spezifischen Funktionen der einzelnen Rollen mit den jeweiligen Vorteilen sind bequem anzuwenden. Wenn Sie beispielsweise 3D Creator für die parametrische Modellierung verwenden, können Sie über die Switch-App direkt zu 3D Sculptor wechseln und die Freiform-Sub-D-Modellierungsfunktionen von 3D Sculptor für Ihr Modell nutzen.

Wenn Sie die Switch-App-Funktion verwenden, bleibt Ihr Modell genau dort, wo es ist, und Sie haben lediglich eine neue Symbolleiste mit anderen Funktionen. Der Kontext bleibt über alle Rollen hinweg erhalten. Wenn Sie beispielsweise Ihr 3D Creator-Modell mit jemandem teilen möchten, der 3D SheetMetal Creator verwendet, ist kein Export notwendig, da die Daten auf der 3DEXPERIENCE Plattform gespeichert sind. Sie können Zugriffsrechte oder andere Berechtigungen wie Anzeigen oder Bearbeiten erteilen und problemlos direkt mit Ihrem Modell weiterarbeiten. Alle browserbasierten Konstruktionsrollen haben denselben Geometrie Kernel, sodass keine Datenübertragungsfehler auftreten.

 

Einfacher Wechsel zwischen den Rollenanwendungen über die Startseite, die Standardsymbolleiste oder einfach über das „x“ auf Ihrer Tastatur.

Sie können Ihr 3D Creator-Modell in 3DEXPERIENCE SOLIDWORKS übernehmen. Oder falls jemand in Ihrem Team daran arbeitet, der sich mit SOLIDWORKS Desktop besser auskennt, kann derjenige das 3D Creator-Modell in 3DEXPEREINCE SOLIDWORKS übernehmen und weitere Konstruktionsfeatures hinzufügen und den Konstruktionsprozess abschließen (natürlich auch umgekehrt).

  1. Flexibilität für spontanes Arbeiten

Sie können auf die browserbasierten Rollen von jedem Browser aus zugreifen, auf jedem Gerät, das über eine Internetverbindung verfügt, z. B. einem Tablet oder Mobiltelefon. Möglicherweise haben Sie Bedenken, dass das erforderliche Internet eine Einschränkung darstellt, aber angesichts der Verfügbarkeit von Highspeed-Internet ist das tatsächlich kein Problem mehr. Mit einem Internetzugang in Flugzeugen sind wir heute praktisch auch über den Wolken online. Außerdem wird die Internetkonnektivität mit „5G“ (Mobilfunk der fünften Generation) weiter voranschreiten und mehr Orte erreichen.

Selbst wenn einmal der Internetzugang unterbrochen wird, geht keine Arbeit verloren, da die Plattform automatisch speichert, was Sie tun, und fast alles wiederherstellen kann, sobald Sie wieder online sind.

Auch möchte ich darauf hinweisen, dass es in einigen unserer mit der Cloud verbundenen Rollen, wie z. B. 3DEXPERIENCE SOLIDWORKS, einen Offline-Modus für die Arbeit ohne Internetverbindung gibt. Diese Funktion kann im Voraus aktiviert werden. Auch das ist sehr nützlich, wenn Sie bereits wissen, dass Sie keine oder nur eine eingeschränkte Verbindung haben werden.

Sind Sie bereit für die Cloud?

Ich habe noch nicht einmal die Datenverwaltungs- und Zusammenarbeitsfunktionen angesprochen, die in den browserbasierten und mit der Cloud verbundenen Rollen enthalten sind. Das ist ein Bonus und noch ein guter Grund, die „Verbindung“ mit der Plattform einzugehen.

Außerdem habe ich noch einige Tipps und Tricks und Vorteile der Cloud, die ich mit Ihnen teilen möchte. Bleiben Sie also hier im Blog auf dem Laufenden und erfahren Sie bald mehr über meine Lieblingsfunktionen!

In der Zwischenzeit haben Sie die Möglichkeit, sich an Ihren lokalen Fachhändler zu wenden, um eine Demo zu erhalten oder sich gleich hier weiter zu informieren.

Um mehr über die browserbasierten Rollen zu erfahren, besuchen Sie: SOLIDWORKS Cloud Offer (CAD-as-a-Service) | SOLIDWORKS.

Diejenigen unter Ihnen, die ihre SOLIDWORKS Daten auf die nächste Stufe heben und mit der Cloud verbinden möchten, sollten sich die folgenden Optionen ansehen: 3DEXPERIENCE SOLIDWORKS Angebote | SOLIDWORKS.

Weitere hilfreiche Informationen finden Sie in diesen Blogs:

Dassault Systèmes bietet mit SOLIDWORKS und den cloudbasierten 3DEXPERIENCE Works Lösungen komplette 3D-Softwarewerkzeuge zum Erstellen, Simulieren, Publizieren und Verwalten Ihrer Daten im Produktentwicklungsprozess und bietet zudem die notwendigen Tools zur Fertigung und Prüfung. Die Softwarelösungen sind leicht erlernbar und anwendbar und lassen sich zusammen einsetzen, damit Sie Ihre Produkte besser, schneller und kostengünstiger entwickeln können. Ein Fokus liegt nach wie vor auf der Benutzerfreundlichkeit, was immer mehr Ingenieuren, Konstrukteuren und anderen Technikern die Möglichkeit gibt, die Vorteile von 3D zur praktischen Umsetzung ihrer Konstruktionen zu nutzen.