3D Sculptor: Einführung in xShape

Die 3DEXPERIENCE Plattform bietet Ihnen verschiedene Apps für die cloudbasierte 3D-Modellierung. Die Rolle 3D Sculptor enthält die xShape App und stellt Ihnen Werkzeuge für die Sub-D-Modellierung zur Verfügung. Anwender können weiche und benutzerdefinierte 3D-Formen erstellen, indem Sie leistungsstarke Werkzeuge verwenden, die sich von den traditionellen mechanischen CAD-Werkzeugen unterscheiden. Die PushPull-Methode ermöglicht es dabei dem Anwender, schnell und einfach die ideale Konstruktion zu erstellen.

Zu Beginn können Sie aus einer Liste mit Grundformen eine Ausgangsform für Ihre Konstruktion auswählen. In diesem Fall wählen wir den QuadBall, eine weiche Form mit Oberflächen, die in mehrere Richtungen verlaufen (jeweils 9 Flächen in 6 Richtungen).

Liste der verfügbaren Grundformen in xShape
Liste der verfügbaren Grundformen

 

Die Oberfläche des QuadBall besteht aus mehreren einzelnen Flächen auf den drei Standardebenen.
Die Oberfläche des QuadBall besteht aus mehreren einzelnen Flächen auf den drei Standardebenen.

 

Nachdem die Grundform eingefügt wurde, können Sie Ihr Modell durch Ziehen an den Flächen, Kanten oder Eckpunkten modellieren. Sie können außerdem weitere Werkzeuge zum Unterteilen der Oberflächen verwenden, um die Form zu bearbeiten und zusätzliche Elemente zu Ihrem Modell hinzuzufügen. In diesem Blogbeitrag stellen wir Ihnen einige der Werkzeuge vor, die Sie in der Symbolleiste unter Subdivision finden.

Die Option Subdivide Faces erhöht den Unterteilungsgrad, um ausgewählte Flächen weiter zu unterteilen.
Die Option Subdivide Faces erhöht den Unterteilungsgrad, um ausgewählte Flächen weiter zu unterteilen.

 

Der Befehl Extrudieren erhöht die Stärke der ausgewählten Flächen unter Beibehaltung der Tangentialität mit den benachbarten Flächen.
Der Befehl Extrudieren erhöht die Stärke der ausgewählten Flächen unter Beibehaltung der Tangentialität mit den benachbarten Flächen.

 

Verwenden Sie die Pfeile in der Triade, um die ausgewählte Fläche nach unten zu ziehen.
Verwenden Sie anschließend die Pfeile in der Triade, um die ausgewählte Fläche nach unten zu ziehen.

 

Der Befehl Insert Loops fügt den ausgewählten Kanten zusätzliche Netzlinien hinzu.
Der Befehl Insert Loops fügt den ausgewählten Kanten zusätzliche Netzlinien hinzu.

 

Unter Flyout in der Symbolleiste finden Sie weitere Werkzeuge, mit denen Sie die Form des Modells anpassen können. Dazu zählen Werkzeuge, mit denen Sie die Tangentialität einer Kante ändern, Kanten und Flächen ausrichten und sogar Beziehungen zu ausgewählten Elementen hinzufügen können.

Die Verwendung des Werkzeugs Align Coincident ermöglicht es, die unteren Flächen abzuflachen.
Die Verwendung des Werkzeugs Align Coincident ermöglicht es, die unteren Flächen abzuflachen.

 

Ergebnis der Abflachung der unteren Flächen mit dem Befehl Align Coincident in xShape
Ergebnis der Abflachung der unteren Flächen mit dem Befehl Align Coincident

 

Wenn das Werkzeug Symmetrie aktiviert ist, werden alle Änderungen am Modell auf der gegenüberliegenden Seite ebenfalls angewendet. In xShape aktivieren Sie die Symmetrie Ihres Modells mithilfe einer Bezugsebene oder Bezugsfläche. Das Werkzeug kann je nach Arbeitsschritt ein- oder ausgeschaltet werden.

Wenn Sie die Symmetrie auf der ZX-Ebene aktivieren, wird die Extrusion einer Seite auf die andere Seite übertragen.
Wenn Sie die Symmetrie auf der ZX-Ebene aktivieren, wird die Extrusion einer Seite auf die andere Seite übertragen.

 

Passen Sie die Form mit der PushPull-Methode an. Verwenden Sie das Werkzeug Crease Edge, um bestimmte Kanten weniger weich zu machen.
Passen Sie die Form mit der PushPull-Methode an. Verwenden Sie dafür das Werkzeug Crease Edge, um bestimmte Kanten weniger weich zu machen.

 

Drehen Sie den Kopf so, dass die Katze nach oben schaut.
Drehen Sie den Kopf so, dass die Katze nach oben schaut.

 

Fügen Sie weitere Details mit einer Kombination aus Subdivide Surface, Extrudieren und PullPush-Techniken hinzu.
Fügen Sie weitere Details mit einer Kombination aus Subdivide SurfaceExtrudieren und PullPush-Techniken hinzu.

 

Wenn Sie an Teilen unabhängig von der unterteilten Oberfläche arbeiten, können Sie jederzeit ein neues Grundmodell hinzufügen. Sie können mehrere Grundformen in derselben OGS erstellen, um sie später zu kombinieren.

Erstellung einer Kugel für die Augen in xShape
Erstellung einer Kugel für die Augen

 

Anpassung der Augenform in xShape
Anpassung der Augenform

 

Um einen Körper auf die andere Seite des Modells zu spiegeln, verwenden Sie in xDesign den Befehl Mirror. Dank der 3DEXPERIENCE Plattform können Sie mit einem einfachen Klick zwischen den Anwendungen wechseln.

Von xShape zur xDesign App wechseln
Zur xDesign App wechseln

 

Features aus verschiedenen Anwendungen werden in denselben Konstruktionsbaum eingefügt.
Features aus verschiedenen Anwendungen werden in denselben Konstruktionsbaum eingefügt.

 

Sie können ein Feature mit Leichtigkeit bearbeiten. Ein Doppelklick auf das Feature öffnet den Befehl in der richtigen xApp. Nach dem Auftragen der Farbe ist das Modell bereit dafür, veröffentlicht und an andere in Ihrer Community weitergegeben zu werden.

 

Die Erstellung dieses Modells in xShape dauert etwa 20-30 Minuten. Wie Sie sehen können, wird das Modell in einem Browser erstellt. Dadurch ist keine Installation erforderlich. Die Konstruktionsdaten werden ebenfalls online gespeichert, sodass Sie mit einem privaten PC von zu Hause aus arbeiten können. Sie können sich außerdem über jedes Gerät mit Internetverbindung bei der Plattform anmelden und sofort mit der Modellierung beginnen. Dabei spielt es keine Rolle, ob Sie einen PC, Mac oder ein Tablet verwenden.

Weitere Details zu den 3DEXPERIENCE Lösungen finden Sie auf unserer Website: http://3dx.ict.com.hk/.

Wir hoffen, dass Sie sich für diese alternative Art der Modellierung in xShape begeistern können und wünschen Ihnen viel Spaß beim Erstellen weiterer wunderbarer Konstruktionen.

Originalartikel von Jason Tse, Intelligent CAD/CAM Technology Ltd.

Weitere Blogbeiträge zum Thema:

SOLIDWORKS DE
Dassault Systèmes bietet mit SOLIDWORKS und den cloudbasierten 3DEXPERIENCE Works Lösungen komplette 3D-Softwarewerkzeuge zum Erstellen, Simulieren, Publizieren und Verwalten Ihrer Daten im Produktentwicklungsprozess und bietet zudem die notwendigen Tools zur Fertigung und Prüfung. Die Softwarelösungen sind leicht erlernbar und anwendbar und lassen sich zusammen einsetzen, damit Sie Ihre Produkte besser, schneller und kostengünstiger entwickeln können. Ein Fokus liegt nach wie vor auf der Benutzerfreundlichkeit, was immer mehr Ingenieuren, Konstrukteuren und anderen Technikern die Möglichkeit gibt, die Vorteile von 3D zur praktischen Umsetzung ihrer Konstruktionen zu nutzen.