Nachhaltiger Energiezaun – Referenzbericht der Firma TBE GmbH

Hallo und herzlich willkommen im SOLIDWORKS Blog,

heute haben wir einen Referenzbericht eines unserer Kunden zum Thema nachhaltige Energiegewinnung für Sie. Wir hoffen Sie finden ihn genauso spannend wie wir, als wir das Projekt begleiten durften.

Ein nachhaltiger Energiezaun

Die Firma TBE GmbH hat unterschiedliche Produktbereiche. Ein interessanter Bereich ist der sogenannte Energiezaun, worunter wir uns erst einmal nichts vorstellen konnten. Der Energiezaun besteht aus speziell entwickelten Aluelementen (Alukol® – https://tbe-gmbh.de/alukol/). Diese dienen als offene Kollektoren, um Wärme aus der Umgebungsluft zu übertragen und diese dann in z.B. Wärmepumpen zu nutzen. Sprich ein sehr nachhaltiges Produkt, um Wärme zu erzeugen.

Die große Oberfläche des Energiezauns macht ihn sehr effektiv, allerdings gibt es noch viele weitere Einflüsse, um das Produkt noch effektiver zu machen. Schon die Anordnung, oder die Lage der einzelnen Module kann deutliche Vor – oder Nachteile haben. Für jeden möglichen Fall einen Versuchsaufbau zu erstellen ist unrentabel und so kam Herr Eberle, Inhaber der Firma TBE GmbH, mit seinen Anforderungen zu uns. Im Detail galt es herauszufinden, ob geometrische Änderungen innerhalb des Kollektors Verbesserungen in der Wärmeaufnahme bringen und welcher Aufbau für den Anwendungsfall die effektivste Variante darstellt. Zudem sollte herausgefunden werden, ob im Aufbau etwaige Rückströmungen in den einzelnen Rohren auftraten.

Optimale Wärmeaufnahme dank SOLIDWORKS Flow Simulation

Mit SOLIDWORKS Flow Simulation konnten genau diese Anforderungen umgesetzt werden. Nachdem das Fluid entsprechend der Herstellerangaben in der Materialdatenbank angelegt wurde und passende Randbedingungen festgelegt wurden, konnte die erste Simulation des Energiezauns durchgeführt werden. Diese ergab einen Rückfluss in den unteren beiden Kollektorrohren, indem hier die Strömungsgeschwindigkeit in der betreffenden Koordinatenachse ausgewertet wurde:

Nachhaltiger Energiezaun

Weitere Berechnungsziele waren die Wärmeaufnahme des Fluids beim Durchströmen des Kollektors. Auch dies konnte mit SOLIDWORKS Flow Simulation ermittelt werden. Hierzu wurden am Auslass des Kollektors Messpunkte erstellt und die berechneten Temperaturen ausgewertet:

Nachhaltiger Energiezaun

Auch die Aufnahme im gesamten Kollektor ist in den Ergebnissen darstellbar:

Nachhaltiger Energiezaun

Interne Simulationen bieten viele Vorteile

„Durch diese Auswertungsmöglichkeiten erhielten wir wertvolle Erkenntnisse, um unser Produkt weiter zu verbessern und noch wirkungsvoller auszulegen.“

Wäre eine Simulation nicht auch über einen Berechnungsdienstleister möglich gewesen? „Natürlich ist dies eine Möglichkeit, allerdings summieren sich die Kosten mit jeder zu berechnenden geometrischen Variante. Zudem ist jeder Lauf mit Wartezeiten verbunden, was ein anstehendes Projekt deutlich in die Länge zieht. Darum haben wir uns entschieden, diese Simulationen mit SOLIDWORKS Flow Simulation ins Haus zu holen und so unseren Kunden einen Mehrwert zu bieten.“

Genau solche interessanten Projekte machen unseren Alltag so spannend. Immer wieder dürfen wir großartige Produkte unserer Kunden kennenlernen und solche Projekte begleiten. Daher an dieser Stelle vielen Dank an die Firma TBE GmbH für das Teilen der Erfahrung mit der SOLIDWORKS Community!

Schauen Sie doch immer mal wieder in diesem Blog vorbei, um weitere Erfahrungsberichte oder Tipps zu erhalten. Die Seite www.iknow-solidworks.de können wir Ihnen ebenfalls empfehlen, um neue interessante Infos rund um SOLIDWORKS zu erhalten.

DPS Software

DPS Software

1997 gegründet, unterstützt DPS die komplette Wertschöpfungskette seiner Kunden. Von der Konstruktion, über die Berechnung und Fertigung bis hin zur Datenverwaltung und der Abbildung der damit verbundenen kaufmännischen Prozesse. Das Software-, Beratungs- und Serviceangebot der DPS beruht auf den Produkten weltweit führender Softwareunternehmen: SOLIDWORKS von Dassault Systèmes, die CAM-Produkte von SolidCAM sowie SWOOD von EfiCAD. Mit der 3DEXPERIENCE Plattform von SOLIDWORKS bietet DPS zudem eine Cloud-Lösung, die höchste Flexibilität für zukünftige Entwicklungen bietet. Darüber hinaus werden eigene DPS Module und Applikationen vertrieben. Eine starke Kompetenz für ERP-Anbindungen rundet das Angebot von DPS ab. Mit über 190 Mitarbeitern an 14 Standorten in unterstützt DPS über 7.000 Kunden – immer in dem Bestreben Mehrwerte wie Reduzierung der Kosten, Verkürzung der Markteinführungszeiten und Verbesserung der Produktqualität für seine Kunden zu erzielen.