MPS verkürzt Simulationsdauer von zwei Wochen auf einen Tag mit 3DEXPERIENCE Works Simulation

Morgan Polymer Seals (MPS) liefert jedes Jahr 100 Millionen kundenspezifische Dichtungen für Antriebstechnik-, Kraftstoff- und Elektroanwendungen an Ford, GM, Nissan, Hyundai und andere Ausrüstungshersteller sowie an Tier-1-Lieferanten in Nordamerika, Europa und China.

MPS wird als ein äußerst renommiertes Unternehmen für Kfz-Dichtungen angesehen, das für alle Umgebungen und Fluid-Szenarien die am besten geeigneten Materialien auswählt und stets pünktlich liefert.

MPS wurde 1997 von Kevin Morgan gegründet und verwendet seit vielen Jahren das SOLIDWORKS® 3D-Konstruktionssystem, um Dichtungskonzepte, Konstruktionen und Werkzeuge zu entwickeln und Konstruktionsdaten mit Kunden und Partnern auszutauschen. Bis vor kurzem lagerte MPS seine FEA-Studien (Finite-Elemente-Analyse) an einen externen Partner aus.

Die steigende Nachfrage – aufgrund der Entwicklung und dem Wachstum der Märkte für Elektro- und Hybridfahrzeuge – brachte neue Geschäftsmöglichkeiten, aber auch neue und Herausforderungen. Aus diesem Grund entschied MPS, komplexe FEA-Simulationsstudien intern durchzuführen, um Effizienzsteigerungen und Kostensenkungen zu erzielen.

MPS entschied sich für das cloudbasierte 3DEXPERIENCE® Works Portfolio Portfolio und setzte Structural Mechanics Engineer für die Simulation ein.

Schnellere und kostengünstigere FEA-Studien und mehr Zeit für F&E

Der Konstruktionsingenieur Thomas Morgan sagt: „Wir haben uns für eine 3DEXPERIENCE Works Simulationslösung entschieden, da sie cloudbasiert und somit für unsere remote arbeitende Konstruktionsabteilung ideal ist, nahtlos mit SOLIDWORKS Konstruktionsdaten eingesetzt werden kann und den Abaqus® Explicit Solver umfasst. Dieser ist am besten für die Simulationsstudien geeignet, die wir an unseren Teilen durchführen müssen und die Hyperelastizität, Kriechen, Ermüdung und Kontakt umfassen können.“

Seit der Einführung von Structural Mechanics Engineer hat MPS die Bearbeitungszeiten für Simulationen drastisch von zwei Wochen auf einen Tag verkürzen können, wodurch die Kosten gesenkt wurden, da eine wesentlich größere Anzahl an komplexen FEA-Studien ausgeführt wird. Darüber hinaus kann MPS die Bearbeitungszeit für individuelle Kundenanwendungen verkürzen, aber auch die tägliche Produktionsarbeit beschleunigen und ohne Überlastung der Rechenressourcen zusätzliche Forschungsarbeiten zur Kalibrierung und Analyse neuer Materialien durchführen.

X-Y-Plots Viewer in 3DEXPERIENCE Works Simulation

Kunden noch mehr bieten

Mit Structural Mechanics Engineer kann MPS nicht nur neue Kunden für seine hochwertigen Dichtungen gewinnen, sondern dank technischer Ressourcen und Erfahrung auch Forschung und Entwicklung bei den Kunden des Unternehmens fördern. Aufgrund der einfachen und schnellen Simulationen und der Einsteckkraft-Bewertung an den ersten Dichtungskonstruktionen seiner Kunden trägt MPS zur Entwicklung und Verbesserung von Kundeninnovationen während der Konstruktionsphase bei.

Wachstum mit Cloud Computing unterstützen

3DEXPERIENCE Works Simulation entspricht der Strategie von MPS, Cloud Computing einzusetzen, um das Unternehmenswachstum auf kostengünstigere Weise zu fördern. Morgan sagt abschließend: „Unsere Produktion erfolgt in Mexiko, aber unsere technischen Ressourcen sind überall in den USA verstreut. Wir sind im Begriff, die PLM-Funktionen in 3DEXPERIENCE Works zu nutzen, und planen alle unsere Konstruktions- und Engineering-Tools auf der cloudbasierten 3DEXPERIENCE Plattform zu konsolidieren.“

Wenden Sie sich gern an Ihren Fachhändler vor Ort und erfahren Sie, wie das cloudbasierte 3DEXPERIENCE® Works Portfolio Ihre FEA-Simulationsstudien optimieren kann.

Die vollständige Fallstudie über Morgan Polymer Seals können Sie hier lesen.

Weitere Blogbeiträge zum Thema:

SOLIDWORKS DE
Dassault Systèmes bietet mit SOLIDWORKS und den cloudbasierten 3DEXPERIENCE Works Lösungen komplette 3D-Softwarewerkzeuge zum Erstellen, Simulieren, Publizieren und Verwalten Ihrer Daten im Produktentwicklungsprozess und bietet zudem die notwendigen Tools zur Fertigung und Prüfung. Die Softwarelösungen sind leicht erlernbar und anwendbar und lassen sich zusammen einsetzen, damit Sie Ihre Produkte besser, schneller und kostengünstiger entwickeln können. Ein Fokus liegt nach wie vor auf der Benutzerfreundlichkeit, was immer mehr Ingenieuren, Konstrukteuren und anderen Technikern die Möglichkeit gibt, die Vorteile von 3D zur praktischen Umsetzung ihrer Konstruktionen zu nutzen.