2D DraftSight ergänzt 3D-Konstruktionswerkzeuge bei Young Industries

Young Industries, Inc. stellt seit 1947 Fördersysteme und zugehörige Komponenten her und hält viele Patente für problemlösende Anlagen. Das technische Personal evaluiert regelmäßig bessere Methoden zur Entwicklung, Konstruktion und Herstellung von kundenspezifischen Anlagen für die Handhabung von trockenen Schüttgütern in der (petro-)chemischen Industrie, sowie in der Keramik- und Beschichtungsindustrie.

Der Großteil der Konstruktions- und Engineering-Arbeiten von Young Industries, einschließlich aller Neukonstruktionen, wird in 3D mit SOLIDWORKS® durchgeführt. Bestimmte Aufgaben, wie z. B. das Ändern vorhandener Zeichnungen, das Erstellen einfacher Layouts und das Entwickeln von R&I-Diagrammen (Rohrleitungs- und Instrumenten-Diagramm), lassen sich jedoch besser mit 2D-Konstruktionswerkzeugen lösen.

Young Industries setzt für 2D-Aufgaben bei der Entwicklung kundenspezifischer Schüttgutsysteme auf die Konstruktionssoftware DraftSight.
Young Industries setzt für 2D-Aufgaben bei der Entwicklung kundenspezifischer Schüttgutsysteme auf die Konstruktionssoftware DraftSight.

Das richtige Werkzeug für diese Aufgabe

Das Unternehmen verwendete die 2D-Konstruktionssoftware MountainTop®, bis es zu einem Hardware- und Softwareausfall kam. Als Young Industries beschloss, nach einer alternativen 2D-Konstruktionslösung zu suchen, wurden die verfügbaren 2D-Konstruktionspakete bewertet. Die Wahl fiel auf DraftSight® Enterprise von Dassault Systèmes. Die Software enthält die benötigten Funktionen zu einem günstigeren Preis und ist einfach zu warten und hat einen excellenten Support. Außerdem lässt sich DraftSight direkt mit SOLIDWORKS PDM integrieren, das das Unternehmen ebenfalls einsetzt.

Der Wegfall der Übersetzung von 2D nach 3D spart Ingenieuren Zeit und Mühe. Zum Beispiel ist die Bearbeitung einer DWG/DXF-Datei eines Kunden in DraftSight Enterprise viel einfacher. Geringfügige Änderungen können in etwa 15 Minuten in Anspruch nehmen. Im Gegensatz dazu kann das Umgestalten einer alten 2D-Zeichnung in SOLIDWORKS einige Tage in Anspruch nehmen.

3D-Modell und 2D-Zeichnung

Verwaltung von Bestandsdaten

Mit DraftSight kann Young Industries auch seine Sammlung von 2D-Bestandsdaten und die Bibliothek mit 2D-Zeichnungen effektiver verwalten. Somit wird die Angebotsentwicklung beschleunigt, was sowohl Zeit als auch Geld spart.

Der Wechsel zu DraftSight Enterprise hat auch die Zeichnungsverwaltung des Unternehmens verbessert, da DraftSight vollständig mit SOLIDWORKS PDM kompatibel ist. Und weil die Software so intuitiv und ähnlich wie AutoCAD ist, können Ingenieure es in wenigen Tagen erlernen.

„DraftSight ist ein unverzichtbares Werkzeug in unserem Werkzeugkasten“, sagt J. Tyler Thompson, VP of Operations bei Young Industries. „Es gibt Zeiten, in denen man einen Hammer braucht und Zeiten, in denen man einen Schraubenzieher benötigt. Wir können sehr schnell und einfach übersetzen, was zwischen diesen beiden Anwendungen möglich ist, wenn wir von einer zur anderen springen müssen.“

Young Industries steigert seine Konstruktionsproduktivität durch den Einsatz der DraftSight Enterprise Software für 2D-Aufgaben, wie z. B. die Erstellung von R&I-Diagrammen, und SOLIDWORKS für 3D-Konstruktionsanforderungen, wie beispielsweise große Baugruppen.

Um die ganze Geschichte zu lesen, klicken Sie hier oder schauen Sie sich das Video an. Um mehr zu erfahren und ein Angebot für DraftSight Enterprise anzufordern, wenden Sie sich gern an Ihren örtlichen Fachhändler.

 

Weitere Beiträge zum Thema:

SOLIDWORKS DE
Dassault Systèmes bietet mit SOLIDWORKS komplette 3D-Softwarewerkzeuge zum Erstellen, Simulieren, Publizieren und Verwalten Ihrer Daten im Produktentwicklungsprozess und bietet zudem die notwendigen Tools zur Fertigung und Prüfung. SOLIDWORKS Produkte sind leicht erlernbar und anwendbar und lassen sich zusammen einsetzen, damit Sie Ihre Produkte besser, schneller und kostengünstiger entwickeln können. Ein Fokus liegt nach wie vor auf der Benutzerfreundlichkeit, was immer mehr Ingenieuren, Konstrukteuren und anderen Technikern die Möglichkeit gibt, die Vorteile von 3D zur praktischen Umsetzung ihrer Konstruktionen zu nutzen.