3DEXPERIENCE Works: 3D Konstruktion auf dem Desktop & Datenmanagement in der Cloud bei RTE Schweiß-Automation

Unternehmen

Im Jahr 2020 wagte der heutige geschäftsführende Gesellschafter Tobias Lockan den Schritt in die Selbstständigkeit. Nach seinem Hochschulabschluss und acht-jähriger Berufserfahrung gründete er die RTE Schweiß-Automation GmbH & Co. KG mit Sitz in Gütersloh. Das Unternehmen bietet Leistungen und Lösungen zu individuellen Problemen im Bereich der automatisierten Schweißtechnik. In erster Linie werden Schweißvorrichtungen für Bauteile und Roboter konstruiert. Zum Portfolio zählt das Schweißen als Dienstleistung sowie die Lohnfertigung und Beratung in schweißtechnischen Angelegenheiten. Kunden des Automatisierungsbetriebs stammen aus den unterschiedlichsten Bereichen: wie der Maschinen- und Anlagentechnik, dem Fahrzeugbau, dem Schlüsselbereich der Schienenfahrzeugtechnik sowie der Wehr- und Luftfahrttechnik. Um alle Anforderungen der Branchen zu erfüllen, verfügt die RTE Schweiß-Automation GmbH & Co. KG über internationale und nationale Zertifizierungen und Qualifikationen, die sie befähigen alle Tätigkeiten im Bereich des Schweißens in der Industrie durchführen zu dürfen.

rte-tobias-lockan

„Wir sind Ihr Ansprechpartner bei generellen Fragen zur Anwendung der Schweißtechnik, bei Fertigungsoptimierung und Leistungssteigerung Ihrer Produktion. […] Wenn Sie eine schweißtechnische Anwendung brauchen, stehen wir an Ihrer Seite und haben die Lösung.“ – Tobias Lockan (Geschäftsführer der RTE Schweiß-Automation GmbH & Co. KG)

Ausgangssituation / Problemstellung

Die ersten Herausforderungen nach der Gründung ließen nicht lange auf sich warten. So stellte sich die Frage, wie Daten der Aufträge gespeichert werden sollen und vor allem wo. Ein wichtiges Kriterium für den Gründer war dabei, eine Alternative zu den hohen Anschaffungskosten eines Servers zu finden.

Durch die Corona-Pandemie veränderten sich die Ansprüche von Herr Lockan und er war zusätzlich auf der Suche nach einer flexiblen Möglichkeit, um von allen Endgeräten aus auf seine Auftrags- und Konstruktionsdaten zurückgreifen zu können, sodass er sicher von Zuhause aus weiterarbeiten und seine zwei Arbeitsplätze trotz räumlicher Entfernung verbinden kann. Außerdem sollten sich weitere technische Geräte, wie beispielsweise eine geplante Telefonanlage, künftig integrieren lassen können.

Der Gründer wollte sich nicht weiterhin vor den neuen Technologien verschließen, sodass sein Unternehmen in erster Linie modern und zukunftsfähig auftreten und agieren kann. Bei seinen Recherchen stieß er auf den Softwarehersteller SOLIDWORKS, welcher leistungsstarke und benutzerfreundliche Werkzeuge bietet, um Innovationen zu entwickeln. Durch das positive Feedback, dass er über SOLIDWORKS hörte und die Möglichkeit des Datenmanagements sowie der CAD-Konstruktion in einer aufeinander abgestimmten Lösung, war die Entscheidung für diese Konstruktionssoftware schnell getroffen, obwohl er in der Vergangenheit praktische Erfahrungen mit anderen teureren Herstellern gesammelt hatte.

Lösung: SOLIDWORKS 3D-CAD und die 3DEXPERIENCE Plattform

Durch die Hilfe der Solidpro GmbH, die ihm von seinem Geschäftspartner empfohlen wurde, hat er die passenden Produkte für sich und sein Unternehmen schnell gefunden. Nach einem ausführlichen Beratungsgespräch stellte sich heraus, dass der Bereich des Produktdatenmanagements (PDM) und auch die 3D-CAD-Konstruktion im Vordergrund stehen. In einer anschließenden Webdemo der in Frage kommenden Softwarelösungen entschied Herr Lockan sich – im Bereich Konstruktion – für SOLIDWORKS 3D-CAD Professional. Dieses Paket bietet der RTE Schweiß-Automation die richtigen Features für die tägliche Arbeit, wie beispielsweise die Simulation der Konstruktionen und Zugriff auf eine umfassende Komponenten- und Teilebibliothek.

Im Bereich Kommunikation und Produktdatenmanagement entschied sich der Gründer, gemeinsam mit den Experten der Solidpro GmbH für eine in die SOLIDWORKS Desktop-Version integrierbare Cloud-Lösung, sodass einerseits die Anschaffungskosten eines Servers wegfallen, aber auch Mitarbeiter flexibel, mit lediglich einer Internetverbindung von unterschiedlichen Geräten auf alle Produktdesigns und -dokumente zugreifen können und sich gemeinsam intern sowie extern austauschen können. Somit sind Flexibilität und Mobilität rund um die Uhr, an jedem Ort gesichert. Ein weiteres Entscheidungskriterium von Herrn Lockan für die 3DEXPERIENCE Plattform war auch die Zukunftsfähigkeit dieser Technologie. Durch die verschiedenen Rollen der 3DEXPERIENCE Plattform wird ein hoher Anpassungsgrad erreicht und nur die Funktionen zugebucht, die tatsächlich benötigt werden.

Zusätzlich können auch Inhalte auf die individuelle Arbeitsweise angepasst werden, um ein optimales und produktives Arbeiten zu gewährleisten. Ein weiterer Vorteil ist die bildhafte Darstellung der Daten und Konstruktionen in der 3DEXPERIENCE Plattform, dadurch können Projekte anschaulich mit dem Kunden besprochen und optimiert werden. Weitere Geräte, Daten und Projekte lassen sich auch in Zukunft einfach integrieren, sodass keine weiteren Anschaffungen notwendig sein werden.

Die Funktionalität eines Produktdatenmanagements (PDM) stand für die RTE-Schweiß-Automation GmbH & Co. KG klar im Vordergrund. Hierfür ist beispielsweise auch keine Hardware Installation nötig. Es kann bequem von unterschiedlichen Devices im Webbrowser darauf zugegriffen werden, sodass alle Daten als sogenannte „Single Source of Truth“ aufgeführt werden. Das heißt es gibt einen allgemeingültigen Datenbestand, der den Anspruch hat, korrekt zu sein und auf den man sich verlassen kann, um so 3D-Modelle flexibel darstellen zu können.

Der größte Vorteil dieser Lösung ist der model based-Viewer, also die graphische Darstellung der Modelle. Mit der einfachen „Drag und Drop“-Funktion können Modelle an allen Devices optimiert werden. Gleichzeitig können Inhalte mit der Community geteilt werden, sodass Fragen von anderen Teilnehmern der 3DEXPERIENCE Plattform beantwortet werden.

Erleichtert wurde der Einstieg in die neue Software und Plattform durch Schulungen, die Herr Lockan auch während der Corona-Pandemie optimal auf den täglichen Gebrauch der Software vorbereitete. Unter anderem wurde in einem individuellen Seminar der eigene Gebrauch der 3DEXPERIENCE Plattform und die damit verbunden Rollen und Apps detailliert erklärt. Bei der SOLIDWORKS Starter Schulung stand die Lösung von Konstruktionsaufgaben mit SOLIDWORKS im Fokus. Durch die Aufteilung in mehrere Trainingsblöcke blieb in der Zwischenzeit genügend Zeit zum Üben, um theoretisches Wissen mit praktischen Arbeiten optimal zu verbinden.

Solidpro GmbH

Sie möchten mehr über das SOLIDWORKS Portfolio und Ihre Möglichkeiten erfahren? Dann kontaktieren Sie die Experten der Solidpro GmbH für mehr Informationen oder lassen Sie uns ein Kommentar da.

Mehr Blogbeiträge der Solidpro GmbH gibt’s im Solidpro Blog, dem SOLIDWORKS Blog oder dem Bechtle Blog. Viel Spaß beim Lesen!

Solidpro GmbH
Wir unterstützen die komplette Wertschöpfungskette unserer Kunden, von der Entwicklung bis hin zur Produktion und Fertigung. Unser Portfolio bietet die besten Rahmenbedingungen für effiziente und qualitätssichernde Prozesse. Von den branchenspezifischen Softwarelösungen SOLIDWORKS, SolidCAM, CAMWorks und Virtual Reality über spezielle CAD-Hardware für Anwender bis hin zu professionellem 3D-Druck, maßgeschneiderten IT-Dienstleistungen und Softwareentwicklungen setzen wir alles daran, Mehrwerte für unsere Kunden zu erzielen.