SOLIDWORKS – Eine Erfolgsstory

SOLIDWORKS ist eine führende 3D-CAD Software und bei vielen Ingenieuren weltweit die erste Wahl. Dieser Beitrag wirft einen Blick zurück auf die Entstehungsgeschichte von SOLIDWORKS: Wo liegen die Wurzeln des Unternehmens, warum ist die Software so beliebt und was sind die neuesten Entwicklungen.

3D-CAD neu gedacht

Im Dezember 1993 gründete Jon Hirschtick, Absolvent des renommierten MIT (Massachusetts Institute of Technology), zusammen mit einem Team aus Ingenieuren SOLIDWORKS Corporation in den USA in Waltham Massachusetts. Sein Ziel war es, eine CAD-Software (computer-aided design), also ein computerunterstütztes Programm zu entwickeln, welches es ermöglicht, volumenkörperbasierend zu modellieren und technische Zeichnungen digital zu erstellen. Und das möglichst benutzerfreundlich, ohne den Einsatz von kostenspieliger Hardware. Hirschtick entschied sich für die Windows-Plattform in der sehr erfolgreichen Version von Windows©95. Sein Team entwickelte und programmierte über ein Jahr lang und heraus kam der SOLIDWORKS „initial release“ 1995.

Benutzerfreundlichkeit als oberste Maxime

Die benutzerfreundliche Oberfläche, angelehnt an die Windows© Oberfläche und das intuitive Bedienen der parametrischen Features machten SOLIDWORKS schnell populär. Noch nie war das Erlernen einer 3D-CAD Software so einfach und bot dabei so zahlreiche Möglichkeiten des Konstruierens! Vertrieben von zertifizierten Resellern wurde SOLIDWORKS 1996 auch für kleine und mittelständische Unternehmen in Deutschland zu erschwinglichen Preisen angeboten und startete auch hier seine Erfolgsgeschichte. Im Laufe der Zeit kamen spezielle Versionen für Schüler und Studenten dazu, die es ermöglichten SOLDIWORKS kostengünstig an Hochschulen anzubieten und Junge Fachkräfte gut auszubilden. Bis heute hat SOLIDWORKS eine eigene umfangreiche Lernplattform – Auf MySOLIDWORKS können interessierte Nutzer Schulungen und auch Prüfungen ablegen.

Dassault Systèmes als neue Heimat

1997 wurde das französische Softwareunternehmen Dassault Systèmes auf SOLIDWOKRS aufmerksam und kaufte es für 310 Millionen US-Dollar auf. Nach den anfänglichen Zweifeln der SOLIDWORKS-Nutzern, ob Dassault Systèmes SOLIDWORKS nicht in das CAD-Programm CATIA implementieren oder sogar ganz aufgeben würde, wurde schnell klar, dass Dassault das Potential erkannte und die Weiterentwicklung der Software weiter in alle Brachen vorantreibt.

Stetige Weiterentwicklung

Seitdem wird SOLIDWORKS konstant weiterentwickelt und modular ausgebaut. Seit 1995 brachte SOLIWORKS jedes Jahr ein neues Release mit revolutionären Neuerungen auf den Markt. Im Jahr 2000 wurde beispielsweise der Bohrungsassistent, eine Datenbank mit Normbohrungen und automatisierter Feature-Erstellung, vollständig implementiert.

Es gibt eine Vielzahl von Zusatzanwendungen und branchenunterstützenden Modulen. Wie zum Beispiel die Blechfeatures oder die Schweißkonstruktionsfeatures. Zahlreiche, integrierte Zusatzanwendungen – von Simulation über Electrical bis hin zu Visualize und Composer zum Visualisieren von CAD-Daten und SOLIDWORKS PDM für die Datenverwaltung – ermöglichen eine durchgängige Prozesskette und sorgen so für einen beschleunigten Produktentwicklungsprozess. Über 2 Millionen Konstrukteure und Entwickler weltweit haben die Software mittlerweile im Einsatz und kreieren ihre innovativen Produkte mit SOLIDWORKS.

Die Cloud-Plattform der Zukunft

Gerade befinden wir uns mitten in einer der größten Entwicklungen der letzten 20 Jahre: Die 3DEXPERIENCE Plattform. Mittlerweile ist nicht mehr zu leugnen, dass die Cloud die Zukunft sein wird. Das hat auch Dassault Systems erkannt und entwickelte mit der 3DEXPERIENCE Plattform einen echten Game Changer für die Industrie. Die Business-Plattform stellt Softwarelösungen für jeden Geschäftsbereich des Unternehmens bereit – von einer cloudbasierten Lösungen für die Entwicklung und Konstruktion, einer umfangreichen Datenverwaltung und Produkt-Lifecyclemanagement in der Cloud, über High Performance Simulationen und Analysen, bis hin zu einer Komplettlösung für das digitale Fertigungs- und Betriebsmanagement.

SOLIDWORKS ist schon lange viel mehr als ein CAD-Programm, sondern bietet ganzheitliche PLM-Lösungen. Die 3DEXPERIENCE Plattform hebt diese Entwicklung auf neues Level und wird sicherlich die Digitalisierung weltweit weiter voranbringen. Wir sind gespannt, was die Zukunft hier bereithält.

 

 

Sie möchten mehr über die neuen Cloud-Lösungen rund um SOLIDWORKS erfahren? Dann zögern Sie nicht und nehmen Sie noch heute Kontakt mit den Spezialisten unseres SOLIDWORKS Partner COFFEE auf. Hier geht’s zum Chat !

COFFEE
Die COFFEE GmbH wurde unter dem Aspekt „Computerlösungen für Fertigung und Entwicklung“ gegründet und ist nun ein seit 20 Jahren erfolgreicher SOLIDWORKS-Lösungsanbieter in Deutschland. Neben dem CAD/PDM-Portfolio verfügt die COFFEE über großes Knowhow in den Bereichen Simulation, CAM und 3D Druck.