Neue Funktionen in SOLIDWORKS Flow Simulation 2020

Was wäre, wenn Konstrukteure und Ingenieure in Ihrem Unternehmen schnell Fluidtrömungen, die Wärmeübertragung und Fluidkräfte simulieren könnten, die für den Erfolg Ihres Entwurfs entscheidend sind? SOLIDWORKS Flow Simulation ist vollständig in SOLIDWORKS integriert und eine benutzerfreundliche CFD-Lösung (Computational Fluid Dynamics), mit der Ihr Team Flüssigkeits- und Gasströme unter realen Bedingungen simulieren und Was-wäre-wenn-Szenarien durchführen kann. Zudem können die Auswirkungen von Fluidströmung, Wärmeübertragung und die in Beziehung stehenden Kräfte auf eingetauchte oder umgebende Komponenten analysiert werden. Mit den Verbesserungen und neuen Funktionen in SOLIDWORKS Flow Simulation 2020 können Sie Innovationen besser umsetzen und Produkte schneller auf den Markt bringen. Hier sind die bemerkenswertesten Funktionen:

  • Lüfterdrosselung
  • Wärmetauschermodell in porösen Medien
  • Logische Ausdrücke in der Formelabhängigkeit

Designoptimierung durch Lüfterdrosselung

Lüfter werden häufig so eingestellt, dass sie nicht unter ihrer maximalen Kapazität laufen, um Geräusche zu reduzieren und die Lebensdauer zu erhöhen, während gleichzeitig die Anforderungen an die thermische Kühlung erfüllt werden. Dies wird durch Verringern der Umdrehungen pro Minute (RPMs) erreicht, wodurch die Ventilatorkurve verringert und mit dem Drosselungs-Faktor simuliert wird.

Beispielsweise kann eine Leiterplatte (PCB), die die Pulsweitenmodulation (PWM) unterstützt, die Drehzahl des Lüfters regulieren, um die Kühlleistung und das von ihm erzeugte Geräusch auszugleichen. Die Lüfterdrosselung-Funktion kann Ihnen dabei helfen, die verschiedenen Szenarien zu simulieren und die Konstruktion zu optimieren, ohne dass mehrere physische Prototypen oder Experimente erforderlich sind.

Vereinfachung des Arbeitsablaufs mit dem Wärmetauschermodell in porösen Medien

Poröse Medien werden in der Strömungssimulation als verteilte Widerstände gegen den Fluidstrom behandelt. Bei der Simulation eines Systems mit einem Gas-Flüssigkeits-Kreuzstrom-Wärmetauscher berücksichtigt das Wärmetauschermodell in porösen Medien zusätzlich zu den verteilten Widerständen gegen den Fluidstrom experimentelle Kurven zwischen Wärme und Durchfluss.

Die komplexe Wärmetauschermatrix ist ein vereinfachtes geometriebasiertes Rechenmodell mit rechteckigem Volumen. Ein Strömungswiderstandsgesetz wird verwendet, um die Strömung durch den Matrixwärmetauscher abzubilden. Experimentelle Kurven werden für die Wärmeübertragung vom Wärmetauscher zum Übergangsfluid verwendet.

Flow Simulation vereinfacht den Workflow drastisch und reduziert die Größe des numerischen Modells und die Rechenzeit.

Optimierung der Simulation mit logischen Ausdrücken in der Formelabhängigkeit

Die Randbedingungen können von Koordinaten, Zeit und überwachten Parametern (z. B. Zielen) abhängig sein. Es ist jetzt möglich, komplexe Abhängigkeiten mit bedingten und booleschen Ausdrücken wie IF, AND, OR, XOR, NOT, „>“ (mehr als), „<“ (weniger als) und „=“ (gleich) zu definieren.

Mit logischen Ausdrücken können Sie Ihre Simulation in dem gewünschten Bereich von Größen oder Parametern ausführen und so die Anzahl der zu simulierenden Szenarien reduzieren.

Testen Sie diese neuen Funktionen in SOLIDWORKS Flow Simulation 2020 und optimieren Sie Ihre Konstruktion mit CFD-Studien. So sparen Sie Zeit und Geld bei physischen Prototypen oder Experimenten.

Wir freuen uns auf Ihr Feedback unten oder über unser System zu Übermittlung von Verbesserungswünschen.

Weitere Artikel zum Thema:

Weitere Informationen zu den neuen Funktionen und Erweiterungen von SOLIDWORKS 2020 finden Sie auf unserer >> Website

Oder lassen Sie sich von einem Fachhändler in Ihrer Nähe beraten >>

SOLIDWORKS Vertrieb kontaktieren

Autor: Lotfi Derbal – Product Manager für SOLIDWORKS Plastics und Flow Simulation – zum Originalartikel gelangen Sie HIER

SOLIDWORKS DE
Dassault Systèmes bietet mit SOLIDWORKS komplette 3D-Softwarewerkzeuge zum Erstellen, Simulieren, Publizieren und Verwalten Ihrer Daten im Produktentwicklungsprozess und bietet zudem die notwendigen Tools zur Fertigung und Prüfung. SOLIDWORKS Produkte sind leicht erlernbar und anwendbar und lassen sich zusammen einsetzen, damit Sie Ihre Produkte besser, schneller und kostengünstiger entwickeln können. Ein Fokus liegt nach wie vor auf der Benutzerfreundlichkeit, was immer mehr Ingenieuren, Konstrukteuren und anderen Technikern die Möglichkeit gibt, die Vorteile von 3D zur praktischen Umsetzung ihrer Konstruktionen zu nutzen.