Weihnachtsgruß mit SOLIDWORKS Visualize

Zur näher rückenden Weihnachtszeit möchten wir Ihnen im Namen des kompletten DPS Teams frohe Weihnachten wünschen. Um dies mit dem ein oder anderen Tipp zu verbinden, haben wir eine kleine weihnachtliche Szene in SOLIDWORKS Visualize (steht jedem Wartungskunden mit einer SOLIDWORKS Professional Lizenz zur Verfügung) erstellt, an welcher wir folgende interessante Dinge zeigen können:

  • Verwenden von leuchtenden Materialien
  • Extrahieren von Bereichen für unterschiedliche Materialien
  • Verwenden von Abziehbildern
  • Online Ressourcen für Materialien, Umgebungen usw.

 

Verwenden von leuchtenden Materialien:

Sollen bestimmte Teile in einer Szene als Leuchtmittel dienen, muss diesen ein strahlendes Material zugewiesen werden. In der Bibliothek (1) der Erscheinungsbilder bzw. der „Apperarances“ (2) gibt es einen Ordner namens „Emissives“ (3) für strahlende Materialien.

SOLIDWORKS Visualize: Emissives - Strahlende Materialien

Darin enthalten sind die unterschiedlichsten Materialien die zur Beleuchtung einer Szene verwendet werden können.

SOLIDWORKS Visualize: Auswahlmöglichkeiten für strahlende Materialien

Wird eine Geometrie benötigt, um diese als Leuchtmittel zu definieren, kann diese über den Befehl „Projekt – Modelle – neues Modell“ erzeugt werden. Eine Platte oder ein Zylinder kann so als Lampe oder Scheinwerfer verwendet werden und erzeugt in einer Szene sehr schöne Licht Effekte.

Extrahieren von Bereichen für unterschiedliche Materialien in SOLIDWORKS Visualize:

Wenn man in SOLIDWORKS Flächen mit unterschiedlichen Darstellungen belegt, wird diese Aufteilung auch in der Visualize Szene übernommen. In manchen Fällen ist es aber trotzdem nötig, Flächen aus Teilen heraus zu extrahieren, um diese mit einem eigenen Material zu versehen. Mit folgender Vorgehensweise ist dies einfach möglich:

Stellen Sie sicher, dass Sie sich im Auswahlmodus für Teile befinden.

SOLIDWORKS Visualize: Auswahl der zu extrahierende Fläche

Anschließend klicken Sie mit der rechten Maustaste auf die zu extrahierende Fläche und wählen im Menü den Befehl „Bearbeiten – Teil trennen“.

SOLIDWORKS Visualize: Teil trennen

Im unteren Bereich des Grafikfensters öffnet sich nun ein Befehlsfenster für den Trennvorgang. Klicken Sie nun mit der linken Maustaste auf die zu extrahierende Fläche. Es werden nun alle Facetten in türkis hervorgehoben, welche mit der angeklickten Facette verbunden sind und welche in den voreingestellten Facettenwinkel fallen. Mit dem Schieberegler kann der Winkel noch angepasst und so die Auswahl verändert werden.

Teiletrennung

Wird der Befehl nun mit „Trennung ausführen“ bestätigt, werden die hervorgehobenen Facetten in eine zusammengesetzte Fläche exportiert und dieser kann nun ein eigenes Material zugewiesen werden.

Zusammengesetzte Fläche exportieren

Verwenden von Abziehbildern:

Um ein neues Abziehbild anzulegen, klicken Sie einfach mit der rechten Maustaste in den Bereich der Erscheinungsbilder (1). Im Menü wählen Sie „neues Abziehbild – Bild“ worauf Sie nach einer Bild-Datei gefragt werden. In unserem Fall habe wurde eine hoch aufgelöste PNG-Datei verwendet, da dieses Format einen freigeschnittenen Hintergrund hat und nur das Logo angezeigt.

Abziehbild anlegen

Das Abziehbild ist nun im Bereich der Erscheinungsbilder verfügbar und kann per Drag and Drop auf eine Fläche gezogen werden.

Abziehbild

Nach dem Einfügen wird automatisch eine Triade zum Verschieben und Skalieren des Abziehbildes eingeblendet.

Abziehbild verschieben und skalieren

Online Ressourcen in SOLIDWORKS Visualize nutzen:

In der lokalen Installation von SOLIDWORKS Visualize ist nur eine begrenzte Auswahl an Materialien usw. vorhanden. Es können natürlich eigene erstellt werden, wobei in der Onlinebibliothek genügend Ressourcen verfügbar sind. Um diese zu nutzen wird im Bibliotheksbereich (1) die lokale Quelle auf die Cloud Quelle umgeschaltet (2).

Onlinebibliothek

Sobald die Quelle entsprechend umgeschaltet ist, werden die online verfügbaren Ressourcen eingeblendet. Diese können auch per rechter Maustaste heruntergeladen werden und sind somit auch in der lokalen Bibliothek vorhanden.

 

Weitere Tipps rund um SOLIDWORKS gibt es auch auf: www.iknow-solidworks.de

DPS Software

DPS Software

Seit der Gründung 1997 unterstützt DPS Software die komplette Wertschöpfungskette seiner Kunden. Von der Konstruktion, über die Berechnung und Fertigung bis hin zur Datenverwaltung und der Abbildung der damit verbundenen kaufmännischen Prozesse. Mit über 200 Mitarbeitern an 19 Standorten in Deutschland, Österreich und der Schweiz berät DPS über 8.000 Kunden in der Digitalisierung ihrer PLM-Prozesse – immer in dem Bestreben Mehrwerte wie Reduzierung der Kosten, Verkürzung der Markteinführungszeiten und Verbesserung der Produktqualität für seine Kunden zu erzielen. Software- und Schnittstellenentwicklungen sowie Schulungs- und Beratungsdienstleistungen vervollständigen die kundenorientierte Ausrichtung.