iGRAF – Pulver- und Mehrphasige Strömungssimulation

‚Integrated Granular Flow Simulation Software‘ (iGRAF) ermöglicht die Simulation von granularen, Gas-Festkörper-, Festkörper-, Flüssigkeit-, Flüssigkeit-Gas- und sogar Gas-Festkörper-Flüssigkeit-Bewegungen. Die Software ist vollständig in SOLIDWORKS integriert und benötigt lediglich eine handelsübliche SOLIDWORKS CAD Workstation. Mit iGRAF können Pulver- und Mehrphasenströmungssimulationen von komplizierten Modellen erstellen werden. Diese Modelle können translatorische, rotierende oder vibrierende Bewegung haben wie zum Beispiel Doppelschneckenkneter, Bandmischer und Extruder. Dadurch ermöglicht die Software enorme Zeitreduktionen.

Für welche Bereiche ist iGRAF besonders attraktiv?

In der Lebensmittelindustrie kann mit iGRAF die Simulation von Förderschnecken in einem einzigen Vorgang zusammen durchgeführt werden. Für die Verbesserung des Gesamtprozesses liefert iGRAF Erkenntnisse über die Funktion des Schneckenförderers, des Mischverhältnisses usw. In der Pharmaindustrie können Füllprozesse sehr einfach simuliert werden. Durch die Anpassung der Zuführparameter, beispielsweise der Geschwindigkeit, kann das Ergebnis hinsichtlich Schüttdichte und Granulat-Trennung optimiert werden. Weitere Industrieanwendungen wären unter anderem Mühlen, Trichter und Zyklonabscheider. Das heißt: iGRAF deckt industrieübergreifend zahlreiche Pulver-, Granulat- und Mehrphasen-Anwendungen ab.

iGRAF Features:

  • Vollständig in SOLIDWORKS integriert: Keine Datenkonvertierung erforderlich
  • Einzigartige Geometrieerkennung: Keine aufwendigen Vernetzungsarbeiten erforderlich
  • Kombinierte Analysen: Pulver-Gas, Pulver-Fluid oder Pulver-Gas-Fluid
  • Coarse Grain Model (CGM): Drastische Verkürzung der Berechnungszeiten
  • Discrete Element Methode (DEM): Berechnungsmodell für sehr große Teileanzahl (> 50 Mio. Partikel)

 
 

Kundenstimmen: K. Shibuki & S. Yamazaki – AJINOMOTO CO., INC.

Der Lebensmittelproduzent AJINOMOTO stand vor dem Problem, dass Test-Trennverfahren meist nur in kleinem Maßstab durchgeführt werden konnten. Demzufolge war die Aussagekraft bei tatsächlicher (hochskalierter) Pulvermenge in der Maschine eingeschränkt. Zur Problemlösung hat das Unternehmen mehrere Softwarelösungen miteinander verglichen und sich für iGRAF entschieden.

Benutzerfreundlichkeit war für uns sehr wichtig, weswegen uns iGRAF hat mit seiner einfachen und intuitiven Bedienmethode beeindruckt hat. Außerdem lassen sich die Simulationsparameter einfacher als bei Konkurrenzprodukten einstellen. Ein weiterer Vorteil ist, dass sich iGRAF mit Hilfe von Tutorials schnell erlernen lässt. Durch die Simulation des komplizierten Pulververhaltens muss die Produktion zu Testzwecken weniger oft angehalten werden, wodurch sich enorme Zeit- und Kosteneinsparungen erzielen lassen. Des Weiteren konnte die Verschwendung von Rohstoffen reduziert werden und die Produktentwicklung wurde beschleunigt.“

Mehr Infos finden Sie unter: https://www.dps-software.de/cae/igraf/
 

DPS Software

DPS Software

1997 gegründet, unterstützt DPS die komplette Wertschöpfungskette seiner Kunden. Von der Konstruktion, über die Berechnung und Fertigung bis hin zur Datenverwaltung und der Abbildung der damit verbundenen kaufmännischen Prozesse. Das Software-, Beratungs- und Serviceangebot der DPS beruht auf den Produkten weltweit führender Softwareunternehmen: SOLIDWORKS von Dassault Systèmes, die CAM-Produkte von SolidCAM sowie SWOOD von EfiCAD. Mit der 3DEXPERIENCE Plattform von SOLIDWORKS bietet DPS zudem eine Cloud-Lösung, die höchste Flexibilität für zukünftige Entwicklungen bietet. Darüber hinaus werden eigene DPS Module und Applikationen vertrieben. Eine starke Kompetenz für ERP-Anbindungen rundet das Angebot von DPS ab. Mit über 190 Mitarbeitern an 14 Standorten in unterstützt DPS über 7.000 Kunden – immer in dem Bestreben Mehrwerte wie Reduzierung der Kosten, Verkürzung der Markteinführungszeiten und Verbesserung der Produktqualität für seine Kunden zu erzielen.