SOLIDWORKS Simulation – Anwenderbericht der Fa. Kind & Co. Edelstahlwerk

Die Finite-Elemente-Methode (FEM) ist eine bewährte Methode, um Beanspruchungen an Bauteilen zu simulieren und Materialeigenschaften präzise zu studieren. Doch nicht jedes Unternehmen nutzt ihre Vorzüge. Der Werkzeugstahlhersteller Kind & Co. indes arbeitet sehr erfolgreich mit Anwendungen der FEM.

Kind & Co. deckt die komplette Prozesskette für Werkzeugstähle von der Erschmelzung, über das Schmieden, die Wärmebehandlung und die mechanische Bearbeitung ab. Die erzeugten Werkzeugstähle werden überwiegend für Anwendungen im Druckguss, Strangpressen, Gesenkschmieden und in der Rohrtechnik verwendet. 

Je nach Anwendungsgebiet und Beanspruchungsprofil im Bauteil verändert der Werkzeugstahl seine Eigenschaften, beispielsweise in Hinsicht auf die zum Einsatz kommenden Prozesstemperaturen. Bereits im Vorfeld lässt sich dies durch Spannungs- und Dehnungsanalysen voraussagen. Das setzt allerdings profunde Kenntnisse nicht nur der Prozesse, Werkstoffe und Einsatzbedingungen, sondern auch der FEM und entsprechender Simulations- und Berechnungswerkzeuge voraus.

Bei der Recherche nach einer passenden Software-Lösung zeigt sich, dass SOLIDWORKS Simulation nicht nur die gestellten Anforderungen in Sachen Funktionalität erfüllt, sondern sich auch preislich gegenüber Wettbewerbern behaupten kann. Der Grund, warum sich Kind und Co. für DPS als Partner entschieden hat, ist der ganzheitliche Ansatz von PLM in enger Verbindung mit ERP, somit ist es gerade für mittelständisch geprägte Fertigungsbetriebe interessant.

Maßgeschneiderter Know-how-Aufbau

Um die Software optimal einsetzen zu können, bietet DPS sogenannte Produktivitätspakete an. Diese ermöglichen es den Kunden, sich innerhalb von zwölf Monaten ein für sie optimales Schulungsprogramm zusammenzustellen. Die Kunden profitieren dabei von der Möglichkeit, aus 27 Standorten von DPS zu wählen. Bei der Simulation besteht die Auswahl an Schulungselementen zum Beispiel aus sechs verschiedenen Modulen. So kann man sich mit den zugrunde liegenden Methoden und Prozessen schnell vertraut machen.

Den vollständigen Anwenderbericht der Fa. Kind & Co. finden Sie unter folgendem Link: https://www.dps-software.de/cae/

Intern. Aluminium Journal 10/2015
Intern. Aluminium Journal 10/2015

Weitere Informationen rund um das Thema Simulation und vieles mehr finden Sie auf unserer Webseite: https://www.dps-software.de/

DPS Software

DPS Software

Die DPS Software GmbH wurde 1997 gegründet und ist heute der größte selbständige SOLIDWORKS Reseller in Europa. Das Unternehmen hat 31 Standorte in Deutschland, Österreich, der Schweiz und Polen. Unterstützt werden 9.500 Kunden in der gesamten Prozesskette von der Konstruktion, über die Berechnung und Fertigung bis hin zur Datenverwaltung und der Abbildung der damit verbundenen kaufmännischen Prozesse. Software-und Schnittstellenentwicklungen sowie Schulungs- und Beratungsdienstleistungen vervollständigen die kundenorientierte Ausrichtung.