[Video] Kundenerfolg: Automationslösungen entwickeln mit SOLIDWORKS

NMH GmbHInnovation is our World. Dieser Leitspruch des mittelständigen Unternehmens zieht sich wie ein roter Faden durch den Firmensitz im schwäbischen Hohentengen, nahe des Bodensees. Erfrischend aufgeschlossen entwickelt das Team der NMH mit Hilfe von SOLIDWORKS innovative Automationslösungen im Sondermaschinenbau mit den Schwerpunkten Mess-, Montage-, Spann-, und Schweißvorrichtungen für den Automotivbereich.

ZWISCHEN SERIENFERTIGUNG UND SONDERMASCHINENBAU

Insgesamt sind am Standort in Hohentengen rund 100 Mitarbeiter beschäftigt. Davon arbeiten sechs Mitarbeiter seit 2016 an SOLIDWORKS Arbeitsplätzen. Da die NMH GmbH auf Grund der Nähe zur Automobilindustrie Ihre CAD-Daten bis dato in einem festgelegten Format liefern musste, war der Einsatz eines unabhängigen CAD-Systems lange kein Thema. Christian Bulander, Bereichsleiter für den Sondermaschinenbau, entschied aber, dass für Entwicklungen außerhalb des Automotivbereiches eine kostengünstigere und intuitivere Softwarelösung gefunden werden musste. Die Entscheidung fiel schnell auf SOLIDWORKS 3D-CAD. Die Durchgängigkeit des Portfolios waren für die Geschäfts- und Projektleitung ausschlaggebend. SOLIDWORKS bietet bereits in der Standard-Version hocheffiziente Blech- und Schweißkonstruktions-Werkzeuge sowie eine umfangreiche Toolbox mit Normalien.

Christian Bulander, Bereichsleiter Machinenbau, NMH GmbH

Zudem ist der Schulungsaufwand, selbst für neue Mitarbeiter, um ein Vielfaches geringer. „Veränderungen sind immer eine Herausforderung“, erklärt Christian Bulander, Bereichsleiter Maschinenbau. Doch der Ein- bzw. Umstieg auf die neue Softwarelösung war für das zukunftsorientierte Unternehmen leichter als gedacht. „Unsere SOLIDWORKS Schulungen waren direkt auf NMH angepasst“, führt Projektleiter Maximilian Gölz weiter aus, „und für alle offenen Fragen bedienen wir uns an den zahlreichen Online-Tutorials oder wir kontaktieren direkt den Support unseres Vertriebspartners.“ So konnten bereits im ersten Jahr komplette Entwicklungs-Projekte mit SOLIDWORKS erfolgreich umgesetzt werden.

Maximilian Gölz, Projektleiter, NMH GmbH

ANIMATIONEN ALS AUSSAGEKRÄFTIGES VERTRIEBSARGUMENT

Begleitend zur Konstruktionssoftware hat NMH den SOLIDWORKS Composer im Einsatz. Ursprünglich für das Erstellen von Dokumentationsinhalten gedacht, erweist sich der SOLIDWORKS Composer als eine besonders große Hilfe im Vertriebsbereich. Dank seiner unschlagbaren Importschnittstelle für alle gängigen CAD-Formate, kreiert das Team der NMH detailgetreue Animationen ganzer Automationsanlagen aus Alt- und Neudaten. Eine derartige Animation ist ein aussagekräftiges Vertriebsargument bei Präsentationen und der Gewinnung potentieller Neuaufträge. Das Erstellen einer Animation im SOLIDWORKS Composer ist äußerst simpel. Basierend auf einer Microsoft Office Oberfläche, erinnert die Anwendung eher an Microsoft PowerPoint, als an eine 3D-CAD-Software und kann ohne großen Schulungsaufwand auch von Nicht-Konstrukteuren angewendet werden.

LÜCKENLOSE DOKUMENTATION VON ENTWICKLUNGSSTÄNDEN

Die SOLIDWORKS Konstruktionsdaten werden im SOLIDWORKS PDM gesichert und verwaltet. Versions- und revisionssicher werden alle Daten mit Entstehungshistorie im PDM gepflegt. Eine lückenlose Dokumentation von Entwicklungsständen ist somit gewährleistet und alte Revisionsstände können bei Bedarf jederzeit zurückgeholt werden. SOLIDWORKS PDM unterstützt zudem ein gemeinsames Arbeiten mehrerer Anwender an einer Baugruppe gleichzeitig – ohne Kollisionen. Dabei stellt das PDM immer nur die letzte freigegebene Datei zur Verfügung. Alle Anwender arbeiten auf dem aktuellen Stand. Bereichsleiter Christian Bulander schätzt besonders die Arbeit von SOLIDWORKS an den Hochschulen in der näheren Umgebung. „Der Fachkräftemangel ist in der ländlichen Gegend rund um den Bodensee durchaus ein Thema. Umso erfreulicher, dass wir nun junge Absolventen vorgebildet für uns gewinnen können.“

QUALITÄT IST DER SCHLÜSSEL ZUM MARKTERFOLG

Die NMH GmbH ist Vorreiter in Sachen Innovation und gehört unter die ersten 100 der Top-Innovatoren. Mit Entwicklungsprojekten, wie einer komplett automatisierten Kalt-Brünieranlage oder dem Hebezeug Manipulator, liegt NMH in der Branche ganz weit vorne. Der neue NMH Manipulator, ein Meilenstein in der Hebetechnik, ist dank der CFK und Alu-Komponenten ca. 30% leichter als vergleichbare Modelle auf dem Markt. Unabhängig von Zeitpunkt und Position nimmt er variable Lasten auf. Ausgestattet mit der neuesten Steuerungstechnik, wird der Manipulator vom Werker intuitiv via Joystick dreidimensional gesteuert. Dabei entlastet der Manipulator den Werker und erhöht gleichzeitig die Arbeitsgeschwindigkeit und Präzision.

Qualität als Schlüssel zum Markterfolg – ein weiterer Leitspruch der NMH GmbH, den man besonders in der Prozesssicherheit spürt. Festgelegte, einheitliche Abläufe und eine beispielhafte Qualitätssicherung, gepaart mit hochwertigen Materialen und Fertigungsverfahren, lassen bei NMH Anlagen keine Kundenwünsche offen. NMH bietet seinen Kunden von der Planung über die Fertigung bis zur Montage und Inbetriebnahme die komplette Lösung für Automatisierungsprozesse. Zu den NMH Kunden gehören namenhafte deutsche Automobilhersteller genauso, wie kleinere Firmen aus der ortsansässigen Industrie. Zudem werden die Anteile am weltweiten Export stetig ausgebaut. Zielstrebig und fortschrittlich startet die NMH GmbH mit einer großen Portion an Entwicklungsideen in die Zukunft, die sie auch mit Hilfe von SOLIDWORKS realisieren werden.

Den ausführlichen Anwenderbericht können Sie hier runterladen.

Sie möchten Ihre Konstruktionen perfektionieren? Wir beraten Sie gerne, also zögern Sie nicht unsere Website zu besuchen oder direkten Kontakt mit unseren Experten aufzunehmen. Unser SOLIDWORKS Partner COFFEE berät Sie gern. Nehmen Sie jetzt direkten Kontakt per Chat auf.

Autor: Isabelle Geil, COFFEE GmbH

COFFEE
Die COFFEE GmbH wurde unter dem Aspekt „Computerlösungen für Fertigung und Entwicklung“ gegründet und ist nun ein seit 20 Jahren erfolgreicher SOLIDWORKS-Lösungsanbieter in Deutschland. Neben dem CAD/PDM-Portfolio verfügt die COFFEE über großes Knowhow in den Bereichen Simulation, CAM und 3D Druck.
COFFEE
COFFEE