Digitalisierung 4.0 in der Holzbranche: Praxisbeispiele mit SWOOD

„Nach einer langen Reise durch verschiedene CAD Welten sind wir glücklicherweise bei SWOOD angekommen“ so Gerhard Huber von der gerhard huber werkstätte für Einrichtungen. Huber entschied sich für SWOOD Design auf Basis von SOLIDWORKS und SWOOD CAM. Er lebt und liebt seinen Beruf.

© Gerhard Huber, gerhard huber werkstätte für einrichtungen
© Gerhard Huber

Die SOLIDWORKS 3D-CAD-Software bietet Konstruktionsfunktionen in einer intuitiv bedienbaren SOLIDWORKS Benutzeroberfläche. Der Konstruktionsprozess wird beschleunigt und die Produktivität gesteigert. Die branchenspezifischen Funktionen und Bibliotheken sind in SOLIDWORKS aufbauend und integriert. SWOOD eignet sich ideal vom Design bis zur Fertigung.

Um komplexe Möbel zu konstruieren und unsere 5-Achsen Maschine optimal einzusetzen, setzt auch Erwin Günther von der von der Schreinerei Günther GmbH SWOOD. „DPS hat uns von Anfang an hervorragend begleitet“ so Günther weiter. Optimal auf die spezifischen Bedürfnisse der Holzindustrie zugeschnitten bietet SWOOD eine vollintegrierte Komplettlösung.

© Erwin Günther
© Erwin Günther

 

 

 

 

 

 

 

Die besonderen Funktionen mit

  • Konstruktionsbibliothek
  • intelligente Verbindungstechnik
  • SWOODBox
  • Kantenfunktionen
  • Layoutplanung
  • Fotorealistische Darstellung

Ihre Vorteile:

  • Verkürzung der Konstruktionszeit bis zu 90 Prozent
  • Leicht zu erlernende Branchenlösung
  • Möbelkonstruktion, einfach und intuitiv
  • Integriert und aufbauend auf SOLDWORKS
  • Intelligente Verbindungstechnik und Beschlag Bibliothek
  • Regelbasierende Konstruktion in Holz, Metall und Glas
  • Durchgängige Lösung von der Konstruktion, Erstellung der Postprozessoren bis zur Fertigung
  • Anbindung an Ihr ERP System

Praxisberichte der Schreinerei Huber und Huschle finden Sie hier:

https://dps.link/SWOOD_blog_huber

https://dps.link/SWOOD_blog_Huschle

Weitere Informationen finden Sie hier:

https://dps.link/SWOOD_blog

DPS Software

DPS Software

Seit der Gründung 1997 unterstützt DPS Software die komplette Wertschöpfungskette seiner Kunden. Von der Konstruktion, über die Berechnung und Fertigung bis hin zur Datenverwaltung und der Abbildung der damit verbundenen kaufmännischen Prozesse. Mit über 200 Mitarbeitern an 19 Standorten in Deutschland, Österreich und der Schweiz berät DPS über 8.000 Kunden in der Digitalisierung ihrer PLM-Prozesse – immer in dem Bestreben Mehrwerte wie Reduzierung der Kosten, Verkürzung der Markteinführungszeiten und Verbesserung der Produktqualität für seine Kunden zu erzielen. Software- und Schnittstellenentwicklungen sowie Schulungs- und Beratungsdienstleistungen vervollständigen die kundenorientierte Ausrichtung.