Jason Pohl: Erstellung eines Mini-Monstertrucks mit SOLIDWORKS und xShape

Hinweis: Dieser Blogbeitrag wurde im englischsprachigen Original von Jason Pohl verfasst.

Hallo zusammen! Ich möchte Ihnen ein Projekt vorstellen, an dem ich Anfang des Jahres gearbeitet habe. Es war ein riesengroßer Spaß, mit @Sean O’NEILL an diesem Spielzeug-Monstertruck zu arbeiten!

Da jetzt Sommer und Sandkastensaison ist, dachte ich, es sei ein guter Zeitpunkt, um unseren Arbeitsablauf und unsere Zusammenarbeit zu teilen. Was gibt es Besseres als ein neues Spielzeug, das den Sandkasten beherrscht?!

 

Dieses Video gibt einen umfassenden Einblick in meinen Erstellungsprozess. Normalerweise beginne ich Projekte gerne mit einer Konzeptskizze, einer Zeichenfläche und einer Konstruktionsstudie. Bei diesem Projekt habe ich jedoch direkt mit der 3D-Modellierung in der xShape App begonnen (die beste Software aller Zeiten), die ein Teil der 3D Sculptor Rolle im 3DEXPERIENCE Works Portfolio ist. Ich kann jetzt so schnell modellieren, dass xShape oft meine erste Wahl ist, um neue Konstruktionen zu konzipieren.

3D-Modellierung des Monstertrucks in xShape

Für den gesamten Prozess habe ich 3DEXPERIENCE SOLIDWORKS für Maker verwendet. Wenn ich gefragt werde, warum ich mich entschlossen habe, ein individuelles Monstertruck-Spielzeug zu erstellen, ist die Antwort klar… Es ist ein weiterer Versuch, meine Kinder zu beeindrucken!

Die zum Konstruieren und Rendern verwendete Software, die in 3DEXPERIENCE SOLIDWORKS für Maker enthalten ist, beinhaltet:

So haben wir den Mini-Monstertruck umgesetzt

Ich beschloss, direkt mit xShape einzusteigen und mit der Konzeptmodellierung meiner Idee zu beginnen. Die Geschwindigkeit, mit der ich Objekte in xShape modellieren kann, gefällt mir sehr. Ich beginne mit einer einfachen Box und verwende ein paar Funktionen wie UnterteilenExtrudierenFaltenSchieben und Ziehen, und schon kann ich innerhalb von Sekunden Formen modellieren und definieren. Ich kann alle Formen, die mir im Kopf herumschwirren, fast augenblicklich erfassen! Mit dieser digitalen Knete modelliere ich so schnell, dass ich manchmal meine Entwürfe damit mache, anstatt sie traditionell auf Papier zu skizzieren.

Nachdem ich die Hauptmerkmale der Monstertruck-Karosserie fertiggestellt hatte, nahm ich ein paar Maße von einer LKW-Karosserie in Originalgröße. Ich wechselte zu SOLIDWORKS und erstellte ein schnelles Rahmenmodell der originalen LKW-Karosserie. Anhand dieses Modells konnte ich die richtige Größe und die Proportionen meiner neuen Karosserie in xShape ermitteln. Die Möglichkeit, in xShape ein nicht-gleichförmiges Skalierungswerkzeug zu verwenden, war der Schlüssel für die richtige Größe und die Proportionen. Außerdem war es sehr wichtig, dass die beiden extrudierten Vorsprünge perfekt mit dem Fahrgestell des Spielzeug-Monstertrucks zusammenpassen. Das war vielleicht nicht die effizienteste Art, diese Aufgabe zu erledigen, aber es entsprach meiner Arbeitsweise. Ich habe festgestellt, dass SOLIDWORKS und xShape nahtlos zusammenarbeiten und sich meinem einzigartigen Konstruktionsprozess anpassen.

Vergleich des Entwurfs (im Hintergrund) mit dem Prototypen des Monstertrucks (im Vordergrund)

Während ich die neue Monstertruck-Karosserie, die Räder und die Reifen erstellte, arbeitete mein guter Freund Sean an der Modellierung des Monstertruck-Fahrgestells. Wir haben uns dafür entschieden, um eine vollständige Baugruppe zu haben, die uns helfen kann, ein besseres visuelles Rendering zu erstellen. Als Industriekonstrukteur liebe ich es, meine Arbeit so detailliert wie möglich darzustellen, weshalb ich beim Rendern der endgültigen Konstruktion auf SOLIDWORKS Visualize gesetzt habe.

Darstellung des Monstertrucks in SOLIDWORKS Visualize

Nach meinem Konstruktionsprozess landen meine Projekte normalerweise auf meiner Tormach CNC-Fräse oder meinem LMT 3D-Laser, aber für dieses Projekt war mein Sindoh 3DWOX-Drucker die perfekte Lösung. Manchmal macht es einfach Spaß, sich zurückzulehnen und zuzusehen, wie ein 3D-Drucker ein neues Teil ausspuckt! Nach der Fertigstellung rastete die neue Karosserie direkt in die richtige Position ein. Um ehrlich zu sein, war ich ein wenig überrascht, dass es bei meinem ersten Versuch so gut funktioniert hat. Ich denke, es war eine gute Idee, mir extra Zeit zu nehmen, um alle Maße zu überprüfen.

Jason Pohls Kinder schauen sich das fertige Modell auf drei Bildschirmen an

Dann habe ich meine Airbrush-Pistolen entstaubt und ein wenig Farbe auf den Monstertruck aufgetragen, die wirklich geholfen hat, ihn zum Leben zu erwecken. Ein wenig Klarlack und zwei kleine Schrauben später und VIOLA, fertig! Dieser Truck vereint alle Eigenschaften, die ich darstellen wollte. Er ist tiefergelegt und schaut zornig und hat außerdem elegante Karosserielinien und extragroße Räder.

Jason Pohls Kinder spielen im Sandkasten mit dem Monstertruck

Das Wichtigste ist, dass er immer noch im Sandkasten steht und meine Kinder davon begeistert sind. Alles in allem waren meine Kunden von dem Endergebnis ebenfalls begeistert, und Spielzeug auszudrucken ist das beste Gefühl überhaupt!

Weitere Blogbeiträge zum Thema:

SOLIDWORKS DE
Dassault Systèmes bietet mit SOLIDWORKS und den cloudbasierten 3DEXPERIENCE Works Lösungen komplette 3D-Softwarewerkzeuge zum Erstellen, Simulieren, Publizieren und Verwalten Ihrer Daten im Produktentwicklungsprozess und bietet zudem die notwendigen Tools zur Fertigung und Prüfung. Die Softwarelösungen sind leicht erlernbar und anwendbar und lassen sich zusammen einsetzen, damit Sie Ihre Produkte besser, schneller und kostengünstiger entwickeln können. Ein Fokus liegt nach wie vor auf der Benutzerfreundlichkeit, was immer mehr Ingenieuren, Konstrukteuren und anderen Technikern die Möglichkeit gibt, die Vorteile von 3D zur praktischen Umsetzung ihrer Konstruktionen zu nutzen.