Die Top 10 DraftSight Blogartikel

Frau sitzt am Computer an ihrem Arbeitsplatz und arbeitet mit DraftSight. Im Hintergrund telefoniert ein Mann an seinem Stehtisch.

Im Jahr 2021 haben wir 49 neue Beiträge auf dem DraftSight Blog veröffentlicht, in denen wir zahlreiche Themen behandelt haben. In unserer neuen Blogreihe „Making the Switch with Lynn Allen“ wurden neue Funktionen und Verbesserungen vorgestellt. Dazu zählen beispielsweise Visual LISP, assoziative Muster, Plansatzmanager, PDF-Import, benutzerdefinierte Blöcke, Spline-Verbesserungen und Dark Mode. Einige Artikel helfen Ihnen außerdem dabei, Ihre Rentabilität zu verbessern und die beste Software für Ihre Bedürfnisse zu finden. Darüber hinaus thematisieren einige Artikel Branchentrends und Produktivitätstipps wie beispielsweise Mausgesten, PowerTrim, automatische Ebenenverwaltung und vieles mehr. Die Liste ließe sich beliebig fortsetzen!

Lassen Sie uns einen Moment auf zehn besten Blogbeiträge aus 2021 zurückblicken, die Ihnen geholfen haben, informiert zu bleiben und produktiver zu arbeiten.

Finden Sie genau das, was Sie brauchen

Haben Sie sich schon einmal gefragt, welche Versionen von DraftSight es gibt und welche Funktionen diese haben? Benötigen Sie eine 2D-DWG-basierte Konstruktion oder profitieren Ihre Arbeitsabläufe von 2D- und 3D-DWG-Konstruktionsfunktionen mit parametrischen Zwangsbedingungen? Wie sieht es mit Netzwerklizenzen oder umfassendem technischen Support aus? Oder wollen Sie DraftSight mit der Cloud verbinden, um auf neue Konstruktions- und Betriebsfunktionen zuzugreifen? Lynn Allens Artikel „Welche DraftSight Version passt am besten zu Ihnen?“ führt Sie Schritt für Schritt durch Ihre Möglichkeiten.

Ausschnitt aus DraftSight: 3D-Modellierung in DraftSight Premium
3D-Modellierung in DraftSight Premium

Unsere neuesten Produktivitätsverbesserungen

Es ist leicht, sich für Neuheiten zu begeistern! Blogbeiträge über DraftSight Produktveröffentlichungen und -verbesserungen standen dabei ganz oben auf der Liste. Wie viele von Ihnen bereits wissen, verfügt DraftSight über eine sehr gute Unterstützung von DWG-Dateien – und zwar bis zu R12. Das ist fast 30 Jahre her! Vielleicht haben Sie die gleichen DWG-Dateien bereits in PDF konvertiert, oder Sie erhalten PDF-Dateien, die nur zum Lesen gedacht sind und aus einer DWG-Datei stammen. In unserem Blog „Announcing DraftSight 2021’s Latest Release – SP1“ haben wir berichtet, dass wir jetzt PDF-Zeichnungen importieren sowie in DWGs konvertieren und bearbeiten können.

PDF-Import in DraftSight
PDF-Import

 

Zudem haben wir den Plansatzmanager hinzugefügt, um komplexe Arbeitsabläufe zu beschleunigen und eine große Anzahl von Blättern zu verwalten. Und als DraftSight 2021 verfügbar wurde, haben wir natürlich die Möglichkeit ergänzt, Visual LISP direkt auszuführen und Muster assoziativ und direkt mit grafischen Griffen zu ändern. Viele von Ihnen waren außerdem von der DraftSight 2021 Produktdemo mit dem ehemaligen Produktmanager Oboe Wu begeistert.

CAD Experten werfen einen Blick auf DraftSight

Lynn Allen hat über 20 Jahre bei Autodesk gearbeitet. Es gibt also nicht viele Menschen, die mehr über AutoCAD® wissen als sie. Sie sollten sich unbedingt den Blogbeitrag anschauen, der Ihnen zeigt, was passiert, wenn zwei AutoCAD® Experten DraftSight mit AutoCAD® vergleichen. Es gab viel zu besprechen, als Lynn Allen sich mit Brandon Loehr traf, dem Gründer des Blogs und des YouTube-Kanals CAD Intentions, um DraftSight aus der Perspektive eines AutoCAD® Anwenders zu betrachten. Dabei war festzustellen, dass die Umstellung und die Unterschiede gar nicht so groß sind. Lynn sagt: „Probieren Sie es doch einfach mal aus“. Den vollständigen Artikel auf AUGI sollten Sie nicht verpassen!

Schnell loslegen!

Wenn Sie erst neuerdings mit DraftSight arbeiten oder Ihre Kenntnisse auf die nächste Stufe bringen möchten, haben wir vor kurzem den DraftSight Learning Path gestartet. Dabei erleichtert Ihnen eine Reihe von sieben kurzen Videos den Einstieg. Auf dem Blog wurde „Getting Started with DraftSight Learning Path“ veröffentlicht, eine Einführung in die Serie. Der Kurs führt Sie durch die Grundlagen von DraftSight, einschließlich der Verwaltung von Zeichnungen, der Verwendung der wichtigsten Entwurfs-, Änderungs- und Bemaßungswerkzeuge, der Verwendung von Blöcken für wiederholbare Inhalte und Druckoptionen.

Bereit für mehr? Ein weiterer beliebter Blog war „Need to Know DraftSight Essentials“, der sich an gelegentliche oder unerfahrene Anwender:innen richtet.

Wenn Ihre letzte Zeichnungseinheit länger zurückliegt, Sie erst seit kurzem zeichnen, oder DraftSight noch nicht kennen, haben wir ein Einführungshandbuch erstellt, in dem Sie die wichtigsten Tipps finden, um die Werkzeuge und Produktivitätsfunktionen von DraftSight optimal nutzen zu können. Sie können unser eBook „Grundlagen von DraftSight“ herunterladen, um einen vollständigen Überblick zu erhalten.

Auf unserer Erfolgsseite finden Sie viele weitere Ressourcen, darunter eBooks, On-Demand-Webinare, die DraftSight Community, FAQs, Produkthandbücher und Web-Hilfe. Ihr Team sollte dadurch in der Lage sein, sofort mit DraftSight zu arbeiten.

Lächelnder Mann mit rot-blau kariertem Hemd zeigt auf seinen Laptop, auf dem eine DraftSight Zeichnung geöffnet ist

Beliebte Produktivitätstipps

Der DraftSight Blog ist ebenfalls eine hervorragende Quelle für Produktivitätstipps und stellt einige großartige Werkzeuge vor, die Sie nur in DraftSight finden. „Saving Time with Automatic Layer Management“ war ein weiterer beliebter Beitrag über Toolbox-Ebenen (TBLayer). TBLayer spart Ihnen viel Zeit, da Sie im Voraus festlegen können, auf welcher Ebene ein Objekt gezeichnet werden soll. Dadurch müssen Sie nicht ständig die Ebenen wechseln, wenn Sie von einem Objekt zum nächsten wechseln. Da die Ebenen nach Ihrem Standard voreingestellt werden können, ist die Wahrscheinlichkeit, dass Sie einen Fehler machen, fast ausgeschlossen!

Apropos Produktivitätstipps und -tricks: „Hit the Ground Running“ zeigt einige der vielen Möglichkeiten, wie DraftSight Ihnen den Einstieg erleichtert, wenn Sie von einer anderen CAD Software umsteigen. Eine der häufigsten Fragen ist, wie lange es dauert, bis man produktiv arbeiten kann und sich beim Umstieg wohl fühlt. Natürlich ist jeder Mensch anders, aber für die meisten Kunden lautet die Antwort: „Fast gar keine Zeit!“ Wir sprechen hier von mehreren Stunden, nicht von mehreren Tagen.

Einblicke für CAD Manager

Wie wir alle wissen, ist der CAD Manager der Quarterback in Ihrem Konstruktionsteam (bzw. Administrator, Koordinator oder jede andere Person, die diese Aufgaben hat). Während Sie hinter den Kulissen eine Vielzahl von Hebeln und Schaltern betätigen, um einen reibungslosen Betrieb ihrer Umgebung zu gewährleisten, ist eines der am meisten geschätzten Tools AutoLISP®. DraftSight für CAD Manager zeigt, wie DraftSight diese LISP Routinen mühelos lädt und ausführt. Seien wir ehrlich: Die meisten AnwenderInnen interessiert es nicht wirklich, wie Sie Ihre Umgebung zum Laufen bringen, sondern nur, dass Sie es tun. Aber wenn Sie zu den Tausenden von CAD Managern gehören, die diesen Aufbau verwenden, können Sie den gleichen Arbeitsablauf in DraftSight nutzen. Das sollte eine Erleichterung für Sie sein.

Wir würden gerne erfahren, worüber Sie 2022 mehr erfahren möchten!

Wenn Sie DraftSight noch nicht selbst ausprobiert haben, können Sie DraftSight 2022 für 30 Tage lang kostenlos testen.

Weitere Blogbeiträge zum Thema:

SOLIDWORKS DE
Dassault Systèmes bietet mit SOLIDWORKS und den cloudbasierten 3DEXPERIENCE Works Lösungen komplette 3D-Softwarewerkzeuge zum Erstellen, Simulieren, Publizieren und Verwalten Ihrer Daten im Produktentwicklungsprozess und bietet zudem die notwendigen Tools zur Fertigung und Prüfung. Die Softwarelösungen sind leicht erlernbar und anwendbar und lassen sich zusammen einsetzen, damit Sie Ihre Produkte besser, schneller und kostengünstiger entwickeln können. Ein Fokus liegt nach wie vor auf der Benutzerfreundlichkeit, was immer mehr Ingenieuren, Konstrukteuren und anderen Technikern die Möglichkeit gibt, die Vorteile von 3D zur praktischen Umsetzung ihrer Konstruktionen zu nutzen.