Technik-Tipp! Versteckte Einstellungen in SOLIDWORKS PDM

Wir werden oftmals von unseren Kunden nach ein paar Tipps rund um SOLIDWORKS PDM gefragt. In diesem Beitrag möchten wir Ihnen zwei etwas versteckte Einstellungen erklären, welche doch ganz hilfreich sein können:

  • Statusübergänge mit Bedingungen
  • Darstellung enthaltener Dokumente in strukturierter Ansicht

Statusübergänge mit Bedingungen:

Einem Statusübergang in den Workflows können Bedingungen hinzugefügt werden. Diese können entweder zum Überprüfen von korrekt ausgefüllten Eigenschaftenfeldern oder zur automatischen Auswahl eines speziellen Statusübergangs verwendet werden. Zweiteres ist dann sinnvoll, wenn es mehrere Übergänge mit unterschiedlichen Aktionen gibt und der Übergang nach definierten Bedingungen automatisch ausgewählt werden soll.

Um eine Bedingung für einen Übergang zu definieren, wird dieser in der Administrator Konsole von SOLIDWORKS PDM angewählt (1) und im geöffneten Dialog der Reiter für Bedingungen (2) aktiviert. Im unteren Bereich des Dialogs (3) kann nun eine neue Bedingung erstellt werden.

Technik-Tipp! Versteckte Einstellungen in SOLIDWORKS PDM - Bild 1

Im folgenden Beispiel wird in der Bedingung der Dateipfad nach einem bestimmten Text (hier nach „PDF“) durchsucht. Ist die Bedingung erfüllt, wird der Statusübergang erlaubt, wenn nicht bekommt der Benutzer eine entsprechende Meldung.

Technik-Tipp! Versteckte Einstellungen in SOLIDWORKS PDM - Bild 2

Sehr interessant ist auch eine Bedingung für untergeordnet referenzierte Dokumente, wie im folgenden Screenshot. Diese können zum Beispiel so definiert werden, dass alle untergeordneten Dokumente in einem bestimmten Status sein müssen, um den Übergang zu erlauben.

Technik-Tipp! Versteckte Einstellungen in SOLIDWORKS PDM - Bild 3

Auch Eigenschaften aus der Datenkarte können entsprechend überprüft werden. Hier wäre z. B. eine Prüfung auf eine bestimmte Anzahl von Stellen für ein Merkmal sinnvoll. So kann sichergestellt werden, dass Dateikarten im gewünschten Status auch gepflegt sind.

Darstellung enthaltener Dokumente in strukturierter Form:

Seit der Version 2020 ist in SOLIDWORKS PDM eine strukturierte Ansicht der enthaltenen Dokumente eines Dokuments verfügbar. Um diese zu aktivieren muss bei angewähltem Dokument zum „Enthält“-Reiter (1) gewechselt werden und der Ansicht-Stil muss auf „Treehouse-Ansicht“ eingestellt werden. Im unteren Bereich wird nun eine strukturierte Baumansicht der oben ausgewählten Komponente dargestellt.

Technik-Tipp! Versteckte Einstellungen in SOLIDWORKS PDM - Bild 4

Diese Ansicht ist zur einfacheren Navigation und zur deutlicheren Darstellung aller enthaltenen Strukturen sehr hilfreich. Möglich ist dies seit SOLIDWORKS PDM Version 2020 mit Servicepack 2.

Wir hoffen mit diesem Technik-Tipp zum Thema „Versteckte Einstellungen in SOLIDWORKS PDM“  Ihren Geschmack getroffen zu haben und Sie können diesen auch in Ihrer täglichen Arbeit mit SOLIDWORKS gebrauchen.

Schauen Sie für weitere Tipps auf www.iknow-solidworks.de vorbei.

 

DPS Software

DPS Software

Seit der Gründung 1997 unterstützt DPS Software die komplette Wertschöpfungskette seiner Kunden. Von der Konstruktion, über die Berechnung und Fertigung bis hin zur Datenverwaltung und der Abbildung der damit verbundenen kaufmännischen Prozesse. Mit über 200 Mitarbeitern an 19 Standorten in Deutschland, Österreich und der Schweiz berät DPS über 8.000 Kunden in der Digitalisierung ihrer PLM-Prozesse – immer in dem Bestreben Mehrwerte wie Reduzierung der Kosten, Verkürzung der Markteinführungszeiten und Verbesserung der Produktqualität für seine Kunden zu erzielen. Software- und Schnittstellenentwicklungen sowie Schulungs- und Beratungsdienstleistungen vervollständigen die kundenorientierte Ausrichtung.