Wie das Unternehmen Nu Skin SOLIDWORKS Manage nutzt

Während der Teilnahme an der SOLIDWORKS World 2019 in Dallas, Texas, hatte ich die Gelegenheit, Alex Garrett von Nu Skin Enterprises zu interviewen. Diese Jungs waren einer unserer ersten Kunden, die 2018 mit SOLIDWORKS Manage in den Betrieb gingen. Als Softwareanbieter hoffen wir immer, dass unsere Produkte einen wirkungsvollen Mehrwert für unsere Kunden bieten. Doch mit welchen Herausforderungen hatte es Nu Skin eigentlich zu tun?

Lassen Sie mich hier anfangen. Alex sah zunächst vor allem die Hürden bei einem Einsatz von SOLIDWORKS Manage. Wie viele von Ihnen befürchtete er, dass ein PLM-Tool den Aufwand für die Dateneingabe und die gute alte Arbeitsumgebung erhöhen könnte. Als sein Team jedoch erkannte, was SOLIDWORKS Manage über das grundlegende Produktdatenmanagement hinaus bieten könnte, wurde Alex‘ Interesse geweckt. Das Unternehmen hatte Schwierigkeiten in der Zusammenarbeit und mit dem effizienten Teilen von SOLIDWORKS Modellen sowie deren kompletten Materialstücklisten (BOMs), einschließlich Modellen, Spezifikationen, Fertigungsanweisungen und Testergebnissen, zwischen den einzelnen Abteilungen.

Alex erzählte eine Geschichte, die wir alle nachempfinden können. Ich werde sie zusammenfassen und hoffe, es auf den Punkt zu bringen. Vor einigen Jahren tauchten bei Nu Skin Fehlermeldungen bei einem seiner Produkte auf. Ein Warnsignal wurde ausgelöst, während das Produkt noch funktionsfähig war. Es war eher ein Ärgernis als ein operatives Problem, aber das Nu Skin-Team war entschlossen, die Ursache zu finden. Sie lokalisierten die Quelle erst nach monatelangen Tests. Es war ein falsch spezifizierter Widerstand. Hätte das Team sehen können, wie sich die Produktspezifikation zwischen den Produktversionen geändert hatte, wäre das ganze Missgeschick möglicherweise vermieden worden.

Mit der Installation von SOLIDWORKS Manage kann das Nu Skin-Team nun vollständige Produktstücklisten bis hinunter zu jeder untergeordneten Version verfolgen und so eine lückenlose Rückverfolgbarkeit bis hin zu kleinsten Änderungen wie einem Widerstand gewährleisten.

Auf die Frage, was er denjenigen empfehlen würde, die den Nutzen von SOLIDWORKS Manage abwägen wollen, schlug Alex einen schrittweisen Einsatz vor. Das Nu Skin-Team startete mit der Kontrolle von Basisdokumenten und Materialstücklisten (BOMs). Nachdem die Anwender mit dieser ersten Reihe von Funktionen gearbeitet hatten, gingen sie zur Prozesssteuerung über. Alex empfahl auch, die Daten so schnell wie möglich zu laden. Sobald ein umfangreiches Dokumentationsvolumen in SOLIDWORKS Manage zur Verfügung stand, begann man die Vorteile der Transparenz zu erkennen. Das Unternehmen bedauert nur, dass es die Dokumente nicht schon früher geladen hatte. Mit SOLIDWORKS Manage müssen die Ingenieure des Unternehmens heute keine Dateien mehr durchsuchen, die auf dem Desktop eines anderen Kollegen gespeichert sind.

Das Nu Skin-Team baut den Einsatz von SOLIDWORKS Manage weiter aus und freut sich darauf, die Projektmanagement-Funktionen einzusetzen, um die Kontrolle über seine Projektvorhaben zu verbessern.

Wenn Ihr Team bereit ist, in vollständige Materialstücklisten, verbesserte Prozesssteuerung und Projektmanagement zu expandieren, überprüfen Sie die verfügbaren Inhalte unter https://www.solidworks.com/de/product/solidworks-manage und wenden Sie sich an Ihren lokalen Fachhändler.

SOLIDWORKS Vertrieb kontaktieren

Autor: Mike Spens, zum Originalartikel gelangen Sie HIER

SOLIDWORKS DE
Dassault Systèmes bietet mit SOLIDWORKS komplette 3D-Softwarewerkzeuge zum Erstellen, Simulieren, Publizieren und Verwalten Ihrer Daten im Produktentwicklungsprozess und bietet zudem die notwendigen Tools zur Fertigung und Prüfung. SOLIDWORKS Produkte sind leicht erlernbar und anwendbar und lassen sich zusammen einsetzen, damit Sie Ihre Produkte besser, schneller und kostengünstiger entwickeln können. Ein Fokus liegt nach wie vor auf der Benutzerfreundlichkeit, was immer mehr Ingenieuren, Konstrukteuren und anderen Technikern die Möglichkeit gibt, die Vorteile von 3D zur praktischen Umsetzung ihrer Konstruktionen zu nutzen.