3DEXPERIENCE Works Rollen – Gemeinsamkeiten und Unterschiede zu den SOLIDWORKS Desktop-Lösungen

SOLIDWORKS hat im Juli 2020 die neuen 3DEXPERIENCE Works Rollen auf den Markt gebracht. Was hat es mit den 3DEXPERIENCE Works Rollen auf sich? Inwiefern unterscheiden sie sich von anderen SOLIDWORKS 3D-CAD-Paketen? Dieser Beitrag beantwortet diese Fragen.

Vorab ist es wichtig zu wissen, dass 3DEXPERIENCE Works entwickelt wurde mit SOLIDWORKS CAD als Kernstück. Es ist jedoch viel mehr als „nur“ CAD. Die 3DEXPERIENCE Works Rollen sind Komplettlösungen mit integrierter und sicherer Datenverwaltung und Zusammenarbeit in der Cloud.

3DEXPERIENCE Works bringt den Anwender vom Produktdenken zum Plattformdenken. In einer interaktiven Cloud-Umgebung entsteht außerdem eine nahtlose Verbindung von Menschen, Ideen, Daten und Lösungen. Jederzeit und von jedem Gerät aus.

Für Anwender bedeutet das, dass SOLIDWORKS CAD grundsätzlich wie gewohnt genutzt werden kann. Zusätzlich können Sie jetzt problemlos mit Ihren Kollegen und Partnern zusammenarbeiten und von deren Wissen und Know-How profitieren. Sie können die Möglichkeiten von SOLIDWORKS CAD weiter ausbauen mit den kompatiblen Lösungen der 3DEXPERIENCE Plattform und ermöglichen eine nahtlose Zusammenarbeit.

Bildschirmfoto von der Benutzeroberfläche der Plattform mit wichtigen neuen Funktionen, gekennzeichnet durch einen roten Rahmen

Betrachten wir im Folgenden einige der wichtigsten Unterschiede.

  • Lizenzmanagement: Die Lizenzierung wird direkt auf der 3DEXPERIENCE Plattform verwaltet und zugeteilt. Der Plattformadministrators erhält sein eigenes Dashboard, um die Benutzer zu verwalten und erfasst, welcher Nutzer welche Lizenz nutzt. Zusätzlich kann er weitere administrative Aufgaben ausführen (z.B. Benutzergruppen definieren, Zugriffsregeln festlegen, CAD-Parameter abbilden, Communities festlegen usw.). Hier finden Sie weitere Informationen zur Lizenzierung und zur Plattformadministration.
  • Installation: Der gesamte Prozess ist stark vereinfacht. Der Benutzer installiert die Anwendung über die Plattform auf seinem Rechner – mit nur zwei Klicks. Anschließend kann die Anwendung direkt von der Plattform aus gestartet werden. Es gibt mehr regelmäßige Updates, die alle über die Plattform automatisch ausgespielt werden und beim nächste Start für den Benutzer zur Installation bereitstehen. Dies macht den gesamten Prozess sowohl für Benutzer als auch für Administratoren unkompliziert.
  • Integriertes Cloud-Produktlebenszyklus-Management:  Alle Daten werden auf der 3DEXPERIENCE Plattform gespeichert und über den gesamten Lebenszyklus verwaltet. Die leistungsstarke 3DSearch-Funktion erleichtert dabei das Auffinden von Dateien. Dadurch entfällt das mühsame Durchsuchen von Verzeichnissen oder das Problem, dass Dateien in verschiedenen Verzeichnissen verstreut sind. Neue Dateioptionen zum Öffnen und Speichern machen das Arbeiten mit der 3DEXPERIENCE Plattform nahtlos und integriert. SOLIDWORKS Dateien einer alten Softwareversion können in SOLIDWORKS Dateiformaten oder in anderen gängigen Formaten exportiert werden. Das integrierte 3DEXPERIENCE Sitzungsfenster erleichtert die Bearbeitung von Daten- und Lebenszyklus-Management-Aufgaben. Für die Verwaltung von Konstruktionsprozessen kann sogar 3DTask genutzt werden.

Bildschirmfoto eines Bauteils im integrierten Cloud-Produktlebenszyklus-Management

  • Ansicht mit 3DPlay: Bei der Anzeige der Daten auf der Plattform kommt 3DPlay zum Einsatz und ersetzt eDrawing. Mit 3DPlay kann in Echtzeit eine Vorschau eines Entwurfs auf jedem Gerät angezeigt werden. Dazu müssen weder ein Plugin noch eine Software installiert werden. 3DPlay beinhaltet außerdem eine Kommentarfunktion. Die Möglichkeit, Snapshots von Entwürfen mit SWYM-Communities zu teilen, lässt neuen Raum für Diskussionen und Zusammenarbeit entstehen.
  • Einstellungen: Das Team von SOLIDWORKS hat die Einstellungen neu konzipiert und durch die intuitive Benutzeroberfläche weiter vereinfacht.
  • Darstellung mit Visualize Connected: Kunden mit SOLIDWORKS Professional- und Premium-Rollen profitieren von Visualize Connected. Das die mit der 3DEXPERIENCE Plattform verbundene Vollversion von Visualize Professional. Es ist der bessere Ersatz für Photoview 360 und Visualize Standard.
  • 3DEXPERIENCE PartSupply: Durch die Integration von PartSupply stehen benötigte 3D-Komponenten im Rahmen der Konstruktionssitzung kostenlos zur Verfügung. Anwender können zusätzlich eine gemeinsame Bibliothek mit Standardbauteilen einrichten und diese direkt in eigenen Entwürfen verwenden. Die leistungsstarke Suchfunktion auf der 3DEXPERIENCE Plattform erleichtert dabei das Auffinden und die Wiederverwendung vorhandener Daten.

Bildschirmfoto eines Bauteils, Funktion von 3DEXPERIENCE PartSupply

Bildschirmfoto eines Bauteils, Funktion von 3DEXPERIENCE PartSupply

 

Für weitere Informationen zu den neuen 3DEXPERIENCE Works Rollen besuchen Sie unsere Website >> 

Oder lassen Sie sich von einem Fachhändler in Ihrer Nähe beraten >>

 

Autor:   – Senior Manager, Product Portfolio Management für SOLIDWORKS – zum Originalartikel gelangen Sie HIER

SOLIDWORKS DE
Dassault Systèmes bietet mit SOLIDWORKS komplette 3D-Softwarewerkzeuge zum Erstellen, Simulieren, Publizieren und Verwalten Ihrer Daten im Produktentwicklungsprozess und bietet zudem die notwendigen Tools zur Fertigung und Prüfung. SOLIDWORKS Produkte sind leicht erlernbar und anwendbar und lassen sich zusammen einsetzen, damit Sie Ihre Produkte besser, schneller und kostengünstiger entwickeln können. Ein Fokus liegt nach wie vor auf der Benutzerfreundlichkeit, was immer mehr Ingenieuren, Konstrukteuren und anderen Technikern die Möglichkeit gibt, die Vorteile von 3D zur praktischen Umsetzung ihrer Konstruktionen zu nutzen.