Drei Gründe für ein Upgrade auf SOLIDWORKS 2020

Wir sind immer auf der Suche nach Möglichkeiten, schneller und smarter zu konstruieren. Mit SOLIDWORKS 2020, bieten Verbesserungen an Schweißteilen, großen Baugruppenkonstruktionen und Zeichnungen mehrere wichtige Gründe für ein Upgrade, das zu Produktivitätsverbesserung und Leistungssteigerung führt.

  1. Verbesserte geschweißte Strukturen. Im vergangenen Jahr startete SOLIDWORKS 2019 mit den Struktursystemen in der Schweißkonstruktion neu durch, wodurch Anwender auf mehr Leistung und Effizienz zurückgreifen können, um zukünftige Projekterweiterungen auf den Weg zu bringen. SOLIDWORKS 2020 unterstützt gekrümmte Strukturbauteile und erweitert die Möglichkeiten der Strukturierung, so dass Sie größere Strukturen mit weniger Mausklicks schneller erstellen können.
    SOLIDWORKS 2020: Verbesserte geschweißte StrukturenSOLIDWORKS 2020: Verbesserte geschweißte Strukturen
  2. Komplexe Workflows bei Top-Down-Konstruktionen können knifflig sein. Diese Unterbaugruppe muss auf Elemente in der Baugruppe der obersten Ebene verweisen, d.h. die gesamte Struktur muss geladen werden.SOLIDWORKS 2020: Verbesserte geschweißte StrukturenDas verursacht nicht nur Leistungsverluste, sondern kann auch ein Alptraum für das Datenmanagement sein. Der neue Envelope Publisher stellt sich dieser Herausforderung. Eine Hülle ist ein vereinfachter Platzhalter für größere Geometriegruppen. So kann der Anwender Referenzen in eine übergeordnete Baugruppe ziehen, ohne diese laden zu müssen.

    Wenn Sie in einer erstklassigen Konstruktionsumgebung arbeiten, sollte der Envelope Publisher zu großen Leistungssteigerungen führen und die Datenverwaltung vereinfachen.

  3. Bei komplexen Konstruktionen sind auch die Zeichnungen komplex, und hier wünscht sich jeder schnellere Leistung. Mit dem Detaillierungsmodus kann der User die meisten Zeichnungsfunktionen in einem Bruchteil der früher benötigten Zeit ausführen, da die 3D-Modellinformationen nicht mehr im Hintergrund geladen werden müssen.

Das bedeutet, dass Zeichnungen sehr schnell geöffnet werden und die Benutzerinteraktion noch rascher erfolgen kann. Der Detaillierungsmodus könnte 2020 die beliebteste Erweiterung werden, da die Zeichenleistung für fast jeden SOLIDWORKS Anwender entscheidend ist. Mit dem Detaillierungsmodus müssen Anwender nicht mehr so lange auf das Öffnen und Wiederherstellen warten, um mit der Arbeit loszulegen.

Verbesserte Schweißworkflows mit Struktursystemen, der neue Envelope Publisher für Top-Down-Konstruktionen und der Detaillierungsmodus für Zeichnungen sind nur einige der Highlights von SOLIDWORKS 2020. Diese drei wichtigsten CAD-Erweiterungen sind in SOLIDWORKS Standard, Professional und Premium erhältlich und können jedem helfen, schneller und smarter zu konstruieren.

Probieren Sie es mit einer kostenlosen Online-Testversion auf https://my.solidworks.com/try-solidworks selbst aus!

Testen Sie SOLIDWORKS 2020 online!

Autor: Brad Williamson, Senior Solutions Consultant bei Dassault Systèmes – zum Originalartikel gelangen Sie HIER

SOLIDWORKS DE
Dassault Systèmes bietet mit SOLIDWORKS komplette 3D-Softwarewerkzeuge zum Erstellen, Simulieren, Publizieren und Verwalten Ihrer Daten im Produktentwicklungsprozess und bietet zudem die notwendigen Tools zur Fertigung und Prüfung. SOLIDWORKS Produkte sind leicht erlernbar und anwendbar und lassen sich zusammen einsetzen, damit Sie Ihre Produkte besser, schneller und kostengünstiger entwickeln können. Ein Fokus liegt nach wie vor auf der Benutzerfreundlichkeit, was immer mehr Ingenieuren, Konstrukteuren und anderen Technikern die Möglichkeit gibt, die Vorteile von 3D zur praktischen Umsetzung ihrer Konstruktionen zu nutzen.