Komplexe Autodesk Inventor 2D/3D Daten nach SOLIDWORKS konvertieren

Einzigartige Möglichkeiten zur Konvertierung von 2D/3D-CAD-Daten

Mit der Elysium Software werden 2D/3D-CAD-Daten unter Beibehaltung der Parametrik, der 3D-2D-Assoziativität und der Feature-Erkennung und Behandlung von Autodesk Inventor nach SOLIDWORKS konvertiert.

Datenkonvertierung SolidLine

Die Handhabung und Sicherstellung der Beibehaltung von Parametrik, Assoziativität und Featrures sind Grundvoraussetzungen für eine effiziente Konvertierung von 3D-Daten. Eine Konvertierung macht in den meisten Fällen unter dem Aspekt „Kosten“ nur dann Sinn, wenn weiterhin die gestalterischen Freiheiten in SOLIDWORKS nach der Konvertierung gegeben sind.

Dem Konstrukteur müssen also alle Maße, Parameter und konstruktive Bedingungen schnell und einfach in SOLIDWORKS zur Verfügung stehen. Zudem muss der manuelle Aufwand für die Ableitung vom 3D-Bauteil bzw. Baugruppe zur 2D-Zeichnung so gering wie möglich bleiben. Hier muss auch die „Automatik“ weiterhin sicher und schnell funktionieren.

Ein Beispiel aus der Praxis

Ausgangssituation

Zunächst die Ausgangssituation in Inventor – ein parametrisch aufgebautes Bauteil mit abgeleiteter 2D-Zeichnung. Um es illustrativ zu halten, handelt es sich um ein einfaches Gelenkstück, jedoch können auch hochkomplexe Baugruppen mit tausenden Bauteilen sicher und zuverlässig konvertiert werden.

Hier kann die Gestalt des Gelenkstücks schnell und einfach durch die Veränderung der Maße verändert werden – natürlich mit automatischer Aktualisierung der 2D-Zeichnung.

Ausgangssituation Inventor

Konvertierung

Nun erfolgt die Konvertierung des Gelenks mittels der Elysium CADfeature Software nach SOLIDWORKS. Bei geringen Datenvolumen, wie zum Beispiel einzelnen Baugruppen oder einzelnen Zeichnungen, kann dies interaktiv direkt durch den Konstrukteur über eine benutzerfreundliche Oberfläche erfolgen.

Für eine Massenkonvertierung sind die Elysium Softwareprodukte natürlich auch für einen hochproduktiven Batchbetrieb ausgelegt. Damit lassen sich auch größere oder sogar vollständige Datenbestände von Inventor nach SOLIDWORKS übertragen.

CADfeature Writer

Gelenkstück nach der Konvertierung in SOLIDWORKS

Nach der Konvertierung kann das Gelenkstück sofort in SOLIDWORKS geladen werden. Alle parametrischen Eigenschaften sind erhalten geblieben. Der Konstrukteur kann schnell und einfach das Gelenkstück auf neue konstruktive Situationen anpassen und auch die 2D-Zeichnung wird wieder automatisch aktualisiert.

Gelenkstück in SOLIDWORKS

Nach der Parameteränderung und Zeichnungsaktualisierung in SOLIDWORKS sieht das Gelenkstück wie folgt aus. Somit kann der Konstrukteur nahtlos mit SOLIDWORKS weiter konstruieren!

Gelenkstück nach Parametrie

 

In enger Partnerschaft mit der Firma Elysium bietet SolidLine für die Konvertierung von komplexen Autodesk Inventor 3D-Daten nach SOLIDWORKS umfangreiche Konvertierungsprodukte und Dienstleistungen an.

Weitere Informationen >>

SolidLine AG
Als führender Anbieter von SOLIDWORKS in Deutschland bieten wir Ihnen einzigartiges Know-how. Über 7.000 Kunden vertrauen bereits auf uns: größtenteils Unternehmen aus Fertigungsindustrie, Maschinenbau, Medizintechnik sowie Werkzeug- und Formenbau. SOLIDWORKS Lösungen bieten Ihnen geradezu grenzenlose Möglichkeiten für Ihre Produktentwicklung. Sie bei der optimalen Nutzung dieser Potenziale zu beraten, zu begleiten und zu unterstützen ist unsere Mission – Ihr Erfolg ist unser Antrieb.