Aller guten Dinge sind drei: SOLIDWORKS Standard, Professional und Premium

Fast aller guten Dinge sind drei – wie beim Fast Food: Möchten Sie klein, mittel oder groß?

Oder wir haben die Wahl zwischen drei verschiedenen Geschmacksrichtungen, Farben oder Komfortklassen. Auch für SOLIDWORKS CAD gilt „gut, besser, am besten“, was den Konfigurationen Standard, Professional und Premium entspricht. Aber das kann verwirrend sein. Was bietet jedes Paket? Welches habe ich? Gibt es Werkzeuge, mit denen ich meinen Job noch besser erledigen kann?

Folgendes können Sie sich als Faustregel merken: SOLIDWORKS Standard umfasst die Kernfunktionen für den Gelegenheitsnutzer. SOLIDWORKS Professional enthält darüber hinaus noch Booster zur Produktivitätssteigerung für tägliche Anwender und SOLIDWORKS Professional bietet Spezialisten das gewisse Extra.

In diesem kurzen Video erfahren Sie mehr über die Highlights der einzelnen Pakete. Wahrscheinlich werden Sie feststellen, dass Sie Ihre Version noch nicht umfassend nutzen. Möglicherweise enthält sie noch weitere Werkzeuge, mit denen Sie Ihre Arbeit noch optimieren könnten.

Aller guten Dinge sind drei: SOLIDWORKS Standard, Professional und Premium. Wenn Sie bereits mit SOLIDWORKS Professional oder Premium arbeiten, könnten Sie bei Ihrem nächsten Projekt eine Zusatzanwendung (Add-in) ausprobieren! Sie nutzen SOLIDWORKS Standard, möchten aber mit den Premium und Professional Zusatzanwendungen experimentieren? Dann melden Sie sich für eine Online-Testversion von SOLIDWORKS an. Klicken Sie einfach hier, um SOLIDWORKS Premium direkt im Browser zu starten, ohne die Software installieren zu müssen!

Autor: Brad Williamson, Senior Technical Manager bei SOLIDWORKS – zum Originalartikel gelangen Sie hier.

SOLIDWORKS DE
Dassault Systèmes bietet mit SOLIDWORKS komplette 3D-Softwarewerkzeuge zum Erstellen, Simulieren, Publizieren und Verwalten Ihrer Daten im Produktentwicklungsprozess und bietet zudem die notwendigen Tools zur Fertigung und Prüfung. SOLIDWORKS Produkte sind leicht erlernbar und anwendbar und lassen sich zusammen einsetzen, damit Sie Ihre Produkte besser, schneller und kostengünstiger entwickeln können. Ein Fokus liegt nach wie vor auf der Benutzerfreundlichkeit, was immer mehr Ingenieuren, Konstrukteuren und anderen Technikern die Möglichkeit gibt, die Vorteile von 3D zur praktischen Umsetzung ihrer Konstruktionen zu nutzen.