Webinar: SOLIDWORKS PDM 2018 – Funktionen die Sie vielleicht noch nicht kennen

Am Freitag, dem 23. Februar 2018 findet um 13:30 Uhr ein deutschsprachiges Webseminar mit dem Titel „SOLIDWORKS PDM: Funktionen die Sie vielleicht noch nicht kennen” statt. Präsentiert wird der Webcast von Michael Sterns (SOLIDWORKS).

JETZT KOSTENLOS ANMELDEN

 
Während der Produktentwicklung werden Konstruktionsdaten in vielerlei Form und an unterschiedlichen Orten erstellt. Neben den Produktkonstruktionsdaten erfassen Unternehmen Informationen aus fast allen anderen Abteilungen. Die neuen Datenverwaltungswerkzeuge in SOLIDWORKS 2018 ermöglichen Ihnen jetzt einen besseren Einblick in Ihre Daten, da Sie mehr Kontrolle darüber haben.

Erfahren Sie in diesem Webinar mehr über einige neue, nützliche Funktionen in SOLIDWORKS PDM. Sehen Sie, wie Ihnen z.B. die Funktion „Verzweigen und Zusammenführen“ dabei hilft, Konstruktionsvarianten zu erstellen und zu bewerten, ohne die Originaldokumente zu „stören“. Darüber hinaus können Sie damit Änderungen Ihrer Konstruktion vorbereiten und zu gegebener Zeit in den Änderungszyklus einfließen lassen.

Wir freuen uns auf IHRE ANMELDUNG zu diesem kostenlosen, deutschsprachigen Webinar.

Im Anschluss an die Präsentation haben Sie natürlich die Möglichkeit Fragen zu stellen.

Sie können nicht teilnehmen? Melden Sie sich trotzdem an und wir senden Ihnen die Aufzeichnung im Nachgang zu.

Sollten wir schon jetzt Ihr Interesse geweckt haben, können Sie direkt eine KOSTENLOSE PRODUKT-DEMO vor Ort anfordern.

Webinar: SOLIDWORKS PDM 2018 - Funktionen die Sie vielleicht noch nicht kennen

SOLIDWORKS DE
Dassault Systèmes bietet mit SOLIDWORKS komplette 3D-Softwarewerkzeuge zum Erstellen, Simulieren, Publizieren und Verwalten Ihrer Daten im Produktentwicklungsprozess und bietet zudem die notwendigen Tools zur Fertigung und Prüfung. SOLIDWORKS Produkte sind leicht erlernbar und anwendbar und lassen sich zusammen einsetzen, damit Sie Ihre Produkte besser, schneller und kostengünstiger entwickeln können. Ein Fokus liegt nach wie vor auf der Benutzerfreundlichkeit, was immer mehr Ingenieuren, Konstrukteuren und anderen Technikern die Möglichkeit gibt, die Vorteile von 3D zur praktischen Umsetzung ihrer Konstruktionen zu nutzen.