in-tech GmbH spart Prototypen und reduziert Lieferzeiten um 66% mit SOLIDWORKS

Die in-tech GmbH entwickelt innovative elektronische Systeme für die Automatisierung und Vernetzung in der Automobil-, Industrie- und Transportbranche. Das Unternehmen beschäftigt rund 1.500 Ingenieure, Softwareentwickler und Techniker in acht Ländern.

Zu den Produkten des Unternehmens gehören elektronische Systeme, die das Testen von Automobilsystemen effizienter, genauer und zuverlässiger machen. Der orangeSwitch beispielsweise ermöglicht das automatische Umschalten zwischen den Tests von elektronischen Steuergeräten.

orangeSwitch (Gehäuse) beispielsweise für das automatische Umschalten zwischen Tests von elektronischen Steuergeräten

„Wir konnten unseren Kunden ein hochwertigeres Produkt anbieten und gleichzeitig den Umsatz und die Gewinnspanne steigern. Ein Gewinn für uns und ein Gewinn für unsere Kunden.“

– Julian Renz, leitender Ingenieur

Diese Funktionalität erleichtert das Umschalten zwischen Tests von einer virtuellen Echtzeitsimulation eines automatisierten Systems zu einem anderen, ohne manuell eingreifen zu müssen. Zusätzlich ermöglicht dies Tests außerhalb der Geschäftszeiten, wobei alle gängigen Testautomatisierungs-Frameworks unterstützt werden.

Da der ursprüngliche orangeSwitch als kundenspezifisches Produkt für die individuellen Anforderungen jedes Kunden entwickelt wurde, war seine Produktion ineffizient. Die ursprüngliche Version umfasste ein Kunststoffgehäuse und ein Breadboard, das als Prototyp hergestellt werden musste. Außerdem musste jedes Gerät von Hand gelötet und verdrahtet werden. Dieser langwierige manuelle Montageprozess war fehleranfällig und bei Bedarf schwer zu reparieren.

orangeSwitch (innen) beispielsweise für das automatische Umschalten zwischen Tests von elektronischen Steuergeräten

„Wir haben uns entschieden, den orangeSwitch als Standardprodukt mit einer modularen Konstruktion, die wenig Anpassungen erfordert, komplett neu zu gestalten. Dafür benötigten wir besser integrierte, automatisierte Konstruktionswerkzeuge“, erklärt der leitende Ingenieur Julian Renz. Somit konnten sowohl Zeit als auch Kosten reduziert werden. Außerdem konnten die Qualität und die Optik verbessert werden und die Kundenzufriedenheit stieg.

Nachdem in-tech die mechanische 3D-Konstruktionssoftware SOLIDWORKS® erworben hatte, fügte das orangeSwitch Entwicklerteam die Konstruktionssoftware SOLIDWORKS Electrical und später auch SOLIDWORKS PCB hinzu, um die elektrischen Systeme, Schaltpläne und Leiterplatten zu erstellen, die für die Neuentwicklung erforderlich waren. „Sie [die Software] ist benutzerfreundlich, in die mechanische Konstruktion mit SOLIDWORKS integriert und bietet die Funktionen, die wir benötigten“, sagt Renz.

Kabelbaumkonstruktion

Integration der elektromechanischen modularen Konstruktion

Da die mechanischen, elektrischen und elektronischen Konstruktionswerkzeuge von SOLIDWORKS integriert sind, konnte in-tech die Konstruktion ohne einen Prototyp und mit nur einer Überarbeitung abschließen. Die Produktplatine wurde mit SOLIDWORKS PCB erstellt, die elektrischen Schaltpläne und die Kabelverlegung mit SOLIDWORKS Electrical und das mechanische Gehäuse mit SOLIDWORKS CAD.

„Besonders geschätzt haben wir die umfassenden Konstruktionsregeln sowie die Online-Design-Routing-Prüfung (DRC) in SOLIDWORKS PCB und die vereinfachten, aber aussagekräftigen Schaltpläne, die in SOLIDWORKS Electrical erstellt wurden“, erzählt Renz. Jetzt ist nur noch die Konfiguration des Kabelbaums für die kundenspezifische Anpassung erforderlich.

Platzplanung für Kabelbaum

Reduzierte Lieferzeiten und höhere Gewinne

Durch die minimale Anpassung jedes einzelnen orangeSwitch konnte in-tech sein primäres Ziel, die Lieferzeiten zu verkürzen, erreichen. Vor der Umgestaltung dauerte es sechs bis acht Wochen, um jeden kundenspezifischen orangeSwitch zu liefern. Jetzt kann in-tech einen orangeSwitch innerhalb von zwei Wochen liefern.

Die Neugestaltung von orangeSwitch und die anschließende Markteinführung führten zu einem besseren Produkt, höheren Umsätzen und besseren Gewinnspannen. „Die Verwendung von elektromechanischen SOLIDWORKS Lösungen für die Neugestaltung des orangeSwitch verbesserte das allgemeine Aussehen und die Leistung des Produkts. Das hilft uns, einen professionelleren Eindruck zu hinterlassen“, erklärt Renz.

Renz fasst zusammen: „Wir konnten unseren Kunden ein hochwertigeres Produkt anbieten und gleichzeitig den Umsatz und die Gewinnspanne steigern. Ein Gewinn für uns und für unsere Kunden.“ Betreut wird die in tech GmbH dabei von unserem Reseller Solidpro GmbH.

orangeSwitch nach Überarbeitung mit SOLIDWORKS

Lesen Sie hier die vollständige Fallstudie. Erfahren Sie, wie Sie durch die Implementierung von SOLIDWORKS Lösungen Ihre Lieferzeiten verkürzen und Ihre Gewinnspannen erhöhen können.

 

Wenn Sie weitere Fragen zu den SOLIDWORKS Electrical Lösungen haben, wenden Sie sich gern an Ihren Fachhändler vor Ort.

Oder besuchen Sie uns auf der SPS – smart production solutions 2021 in Nürnberg! Vom 23. bis 25. November heißen wir Sie an unserem Dassault Systèmes Messestand in Halle 6, Stand 110 für ein persönliches Gespräch herzlich willkommen.

Mehr Infos & Freiticket >>

Weitere Blogbeiträge zum Thema:

SOLIDWORKS DE
Dassault Systèmes bietet mit SOLIDWORKS komplette 3D-Softwarewerkzeuge zum Erstellen, Simulieren, Publizieren und Verwalten Ihrer Daten im Produktentwicklungsprozess und bietet zudem die notwendigen Tools zur Fertigung und Prüfung. SOLIDWORKS Produkte sind leicht erlernbar und anwendbar und lassen sich zusammen einsetzen, damit Sie Ihre Produkte besser, schneller und kostengünstiger entwickeln können. Ein Fokus liegt nach wie vor auf der Benutzerfreundlichkeit, was immer mehr Ingenieuren, Konstrukteuren und anderen Technikern die Möglichkeit gibt, die Vorteile von 3D zur praktischen Umsetzung ihrer Konstruktionen zu nutzen.