DELMIA WORKS – Zusammenfassung der General Session des zweiten Tages

Über 500 DELMIA WORKS Kunden haben sich erstmals mit SOLIDWORKS Anwendern für die 3DEXPERIENCE World 2020 in Nashville zusammengefunden. Es war ein volles Haus bei der General Session am zweiten Tag der Veranstaltung. Steve Bieszczat, Chief Marketing Officer von DELMIA WORKS, begrüßte zum Auftakt alle Anwesenden und bekräftigte den Auftrag des Unternehmens, die 250.000 kleinen und mittleren Produktionsunternehmen auf der ganzen Welt anzusprechen.

Als Nächstes sprach Philippe Charles, Senior Vice President of Manufacturing and Supply Chain bei Dassault Systèmes, über die Tatsache, dass die digitale Transformation eine zentrale Triebkraft für die Innovation in der Fertigung ist. Die Hersteller müssen daran arbeiten, agile und effiziente Abläufe aufzubauen, sich durch schnellere Markteinführung von Produkten zu differenzieren und erfolgreiches Wachstum und Expansion zu managen.

Die Fähigkeit Manufacturing Execution Systems (MES) mit ERP zu kombinieren, hilft Herstellern bei der Planung von Wachstum und der Umsetzung dieser Pläne. Die 3DEXPERIENCE Plattform ermöglicht Produktionsunternehmen, ihre Aktivitäten rund um Konstruktion und Fertigung in einer einzigen, einheitlichen Plattform in der Cloud zu verbinden, in Echtzeit mit Partnern und Kunden zusammenzuarbeiten und über den 3DEXPERIENCE Marketplace mit neuen Kunden und Interessenten in Kontakt zu treten.

Der nächste Vortragende war Trevor Diehl, Senior Vice President of Product Development bei DELMIA WORKS, über das beispiellose Potenzial, das fortschrittliche Produktionstechnologien haben, um Bewegung in die Fertigungsbranche zu bringen. Dazu gehören digitale Transformation, Industrie 4.0, maschinelles Lernen und AI.

Trevor erklärte auch, wie die Hersteller durch die Integration von DELMIA WORKS in den 3DEXPERIENCE Marketplace „schneller denn je zuvor vom Angebot zum Geld kommen können“. Er betonte auch, dass im Jahr 2020 Investitionen in Forschung und Entwicklung erhöht werden und eng mit 3DEXPERIENCE R&D zusammengearbeitet wird, um neue verbesserte, cloudbasierte Lösungen zu entwickeln.

Gian Paolo Bassi, CEO von SOLIDWORKS, und Bernard Charlès, Vice Chairman und CEO von Dassault Systèmes, betraten die Bühne und gratulierten Phoenix Plastics, einem Familienunternehmen in sechster Generation, zum DELMIA WORKS Customer of the Year. Alby Miller, Geschäftsführer von Phoenix Plastics, nahm die Auszeichnung entgegen.

Der Hauptredner der Session war Jack Shaw, ein Innovations- und Änderungsmanagement-Stratege mit mehr als 30 Jahren Erfahrung, der Führungspersönlichkeiten dabei unterstützt, die digitalen Ökosysteme ihrer Organisationen inmitten neuer Technologiewellen zu transformieren. Sein Vortrag „Innovation, Technologie und die Zukunft der Fertigung“ gab einen tiefen Einblick in die Frage, wie sich alle oben genannten Technologien auf die Fertigungsbranche auswirken werden.

Jack erörterte, wie die IoT-Wirtschaft durch den Umlauf von Informationen angeheizt wird, was es unerlässlich macht, während des gesamten Prozesses Datenpunkte zu erfassen. Diese Informationen können für die Echtzeit-Alarmierung in kritischen Situationen, die Steigerung der Produktivität, die vorausschauende Analyse und Beseitigung von „Ausfällen“, die kontinuierliche Überwachung und das lückenlose Feedback von der Konstruktion bis zum Verbraucher verwendet werden.

Er gewährte einen Ausblick in die Zukunft mit dem Beispiel eines Flugzeugs, das von Paris nach Nashville fliegt, wenn ein Sensor in den Fahrwerksbaugruppen eine notwendige Wartung anzeigt, was zu großen Verzögerungen und Unannehmlichkeiten für die Passagiere geführt hätte. Bei der vorausschauenden Wartung könnte das Beschaffungssystem der Fluggesellschaft auf dem 3DEXPERIENCE Marketplace eine Suche nach dem benötigten Teil starten; den besten Preis mit zertifizierten Lieferanten verhandeln und die beste Wahl treffen; einen durchführbaren Vertrag anbieten und Blockchain zum Kauf nutzen. Was Tage oder Wochen gedauert hätte, kann jetzt in Stunden erledigt werden.

Er erläuterte auch die entscheidende Rolle, die die künstliche Intelligenz (AI) in der Fertigung spielen wird. Stellen Sie sich vor, wenn AI eines Tages den Herstellern helfen wird:

  • Planen Sie die Fertigung auf der Grundlage der maximalen Maschinenleistung
  • Teilen Sie Personal höchsteffizient für ein bestimmtes Produkt ein
  • Planen und optimieren Sie den Materialbestand
  • Überwachen Sie die Leistung für jedes Gerät
  • Verwenden Sie proaktive Wartungstools mit maschineller Lernfähigkeit
  • Setzen Sie den richtigen Techniker zur richtigen Zeit für die richtigen Aufgabe ein
  • Erstellen Sie einen Arbeitsauftrag und kaufen Sie einen Ersatzteil sicher mit Blockchain
  • Kommunizieren Sie mit Kunden sofort nach Abschluss der Bestellung
  • Koordinieren Sie Lieferungen mit Echtzeit-Verkehrsinformationen
  • Sehen Sie Verkaufstrends zukünftiger Produktlinien voraus

Wenn Sie mehr über DELMIA WORKS und andere DELMIA (früher bekannt als IQMS) erfahren möchten, gehen Sie auf die DELMIA-Website.

SOLIDWORKS DE
Dassault Systèmes bietet mit SOLIDWORKS komplette 3D-Softwarewerkzeuge zum Erstellen, Simulieren, Publizieren und Verwalten Ihrer Daten im Produktentwicklungsprozess und bietet zudem die notwendigen Tools zur Fertigung und Prüfung. SOLIDWORKS Produkte sind leicht erlernbar und anwendbar und lassen sich zusammen einsetzen, damit Sie Ihre Produkte besser, schneller und kostengünstiger entwickeln können. Ein Fokus liegt nach wie vor auf der Benutzerfreundlichkeit, was immer mehr Ingenieuren, Konstrukteuren und anderen Technikern die Möglichkeit gibt, die Vorteile von 3D zur praktischen Umsetzung ihrer Konstruktionen zu nutzen.