Neue Funktionen in SOLIDWORKS 2020: Leistungsverbesserungen

Mit mehr Leistung können Sie Ihre Arbeit schneller erledigen. Daher lohnt es sich, über die neuen Leistungsverbesserungen in SOLIDWORKS 2020 zu sprechen.

Detaillierungsmodus und Grafikbeschleunigung

Jeder, der das Leid kennt, dass es oft dauert, bis eine große Baugruppenzeichnung endlich auf dem Bildschirm angezeigt wird und man mit der Detaillierung beginnen kann, wird diese Verbesserung zu schätzen wissen.

Leistungsverbesserungen in SOLIDWORKS 2020: Detaillierungsmodus und Grafikbeschleunigung
Klicken Sie auf das Bild, um ein Video über den Detaillierungsmodus in SOLIDWORKS zu sehen.

Der neue Detaillierungsmodus (siehe oben) ermöglicht es Ihnen, eine Zeichnung in Sekundenschnelle zu öffnen, während Sie gleichzeitig Beschriftungen innerhalb der Zeichnung weiter hinzufügen und bearbeiten können. Der Detaillierungsmodus ist besonders nützlich, wenn Sie kleinere Änderungen an Zeichnungen großer Baugruppen oder Zeichnungen mit vielen Blättern, Konfigurationen oder ressourcenintensiven Ansichten vornehmen müssen.

Grundsätzlich ermöglicht die Software es Ihnen, diese Zeichnung sehr schnell zu erstellen, ohne alle 3D-Modelle im Hintergrund aufzurufen. Es ist, als würde man sich ein JPEG-Bild ansehen und im nächsten Moment ist es bereits da und man kann sofort mit der Arbeit beginnen.

Ein Grund für die erhöhte Geschwindigkeit ist, dass SOLIDWORKS nun auch High-End-Grafikkarten für Zeichnungen vollständig unterstützt. Durch die Nutzung von modernem OpenGL (4.5) und hardwarebeschleunigtem Rendering bietet SOLIDWORKS eine reaktionsschnellere Echtzeitanzeige für große Zeichnungen, was einen hohen Detaillierungsgrad und eine schnellere Bildrate beim Schwenken oder Zoomen bedeutet.

Envelope Publisher

Der neue Envelope Publisher hilft Ihnen, die Konstruktionsgeschwindigkeit zu verbessern, indem Sie Bauteile aus einer übergeordneten Baugruppe als Hüllen in einer Unterbaugruppe einbinden können.

Leistungsverbesserungen in SOLIDWORKS 2020: Envelope Publisher
Klicken Sie auf das Bild, um ein Video zu sehen, das den Envelope Publisher erklärt.

Nehmen wir an, Sie öffnen eine große Baugruppe einer Maschine. Früher war es so, dass, wenn Sie in der Baugruppe an anderer Stelle oder in einer Unterbaugruppe auf etwas anderes verwiesen haben, diese nur auf der obersten Ebene zusammen existierten.

Mit anderen Worten, man musste die gesamte Baugruppe mit allen Teilen auf dem Bildschirm haben.

Sie können Komponenten aus jeder übergeordneten Baugruppe als Hüllen in die Unterbaugruppe schieben oder „veröffentlichen“, an der Sie arbeiten möchten. Egal, wann Sie diese Unterbaugruppe bearbeiten wollen, lässt sich diese nun einfach öffnen, ohne die gesamte übergeordnete Baugruppe öffnen zu müssen.

Dadurch wird die Anzahl der zu öffnenden Komponenten drastisch reduziert und die Öffnungszeiten gleichzeitig verkürzt und zwar mit dem zusätzlichen Vorteil, dass das Durcheinander auf dem Bildschirm minimiert wird.

Hybrides Simulationsnetz

Wenn Sie eine linear-statische Analyse durchführen möchten, können Sie nun ein hybrides Netz erstellen, das Elemente sowohl in Entwurfs- als auch in hoher Qualität in Ihrem Netz innerhalb derselben Simulationsstudie enthält.

Die Auflösung des Netzes in Entwurfsqualität ist schneller, während das hochwertige Netz bei Bedarf höhere Genauigkeit bietet. Das Ergebnis ist eine insgesamt schnellere Auflösungszeit.

Leistungsverbesserungen in SOLIDWORKS 2020: Hybrides Simulationsnetz

Bearbeitung bei der Prüfung großer Konstruktionen

Für SOLIDWORKS 2019 haben wir eine viel schnellere Möglichkeit entwickelt, große Baugruppen zu konstruieren, indem Sie Ihre Baugruppe mit der Prüffunktion für große Baugruppen (Large Design Review – LDR) bearbeiten können.

Nur als Rückblick: Der LDR-Modus ist der schnellste Weg, Ihre Baugruppe in SOLIDWORKS zu öffnen, anzuzeigen, zu messen und jetzt zu bearbeiten, ohne Vorarbeiten wie Konfigurationen erstellen oder andere Techniken anwenden zu müssen.

Leistungsverbesserungen in SOLIDWORKS 2020: Bearbeitung bei der Prüfung großer Konstruktionen

Sie können mit Ihrer Konstruktion arbeiten, ohne alle wichtigen Bauteilinformationen öffnen zu müssen; sie enthält nur die Informationen, die benötigt werden, um die Baugruppe anzeigen, messen und bearbeiten zu können – und das sehr schnell.

Und jetzt bieten wir in SOLIDWORKS 2020 zwei weitere Schlüsselfunktionen für die Bearbeitung im LDR-Modus.

LDR unterstützt nun erstens die Anpassung an die Referenzgeometrie von Bauteilen. Das bedeutet natürlich, dass Sie diese Referenzfunktionen auch im FeatureManager® anzeigen und ausblenden/einblenden können. Zu den Referenzfunktionen gehören Standardebenen, Ursprung, Referenzebenen, Achsen, Referenzpunkte und Koordinatensysteme. Und zweitens können Sie lineare und kreisförmige Bauteilmuster erstellen und bearbeiten, wenn Sie eine Baugruppe im LDR-Modus bearbeiten.

Alle diese Leistungserweiterungen wurden für SOLIDWORKS 2020 entwickelt, weil wir wissen, dass Sie eine schneller arbeitende CAD-Software möchten, damit Sie produktiver arbeiten können.

Bitte senden Sie uns weiter Ihre Wünsche zur Erweiterung von Funktionen, und wir werden unser Portfolio weiter verbessern.

Was halten Sie von diesen Erweiterungen? Lassen Sie es uns wissen, und schreiben Sie unten einen Kommentar.

Weitere Informationen zu den neuen Funktionen und Erweiterungen von SOLIDWORKS 2020 finden Sie auf unserer >> Website

Oder lassen Sie sich von einem Fachhändler in Ihrer Nähe beraten >>

SOLIDWORKS Vertrieb kontaktieren

Autor: Craig Therrien – Product Manager at Dassault Systemes SolidWorks – zum Originalartikel gelangen Sie HIER

Weitere Artikel:

SOLIDWORKS DE
Dassault Systèmes bietet mit SOLIDWORKS komplette 3D-Softwarewerkzeuge zum Erstellen, Simulieren, Publizieren und Verwalten Ihrer Daten im Produktentwicklungsprozess und bietet zudem die notwendigen Tools zur Fertigung und Prüfung. SOLIDWORKS Produkte sind leicht erlernbar und anwendbar und lassen sich zusammen einsetzen, damit Sie Ihre Produkte besser, schneller und kostengünstiger entwickeln können. Ein Fokus liegt nach wie vor auf der Benutzerfreundlichkeit, was immer mehr Ingenieuren, Konstrukteuren und anderen Technikern die Möglichkeit gibt, die Vorteile von 3D zur praktischen Umsetzung ihrer Konstruktionen zu nutzen.