Tipps & Tricks: Einfügen eines 3D Models in PowerPoint mit SOLIDWORKS Composer

SOLIDWORKS Composer ist das Tool, um bestehende 3D Konstruktionsdaten weiter zu verwenden und aussagekräftige Anleitungen zu erstellen – in welcher Form Sie diese Anleitung weitergeben, können Sie frei wählen:

interaktiv in 3D, als Animation, im Netz als Vektorgrafik – oder alles davon!

Für einen geschätzten Kunden habe ich eine solche Anleitung erstellt – komplett mit Explosionsdarstellung, Schnittansicht und einer demontage-Anleitung.

Bevor das Dokument zum Kunden geht, sieht unser interner Genehmigungsprozess eine finale Team-Präsentation vor. Um all die interaktiven Ansichten mit meinen Kollegen und Chefs zu teilen, möchte ich etwas Professionelleres zeigen als statische Screenshots. Lassen Sie mich in 3 einfachen Schritten zeigen, wie Sie vorgehen müssen, um das 3D Modell direkt in ihre PowerPoint Folien zu integrieren.

  1. Zuerst klären wir die Software Voraussetzungen, die Sie erfüllen müssen.
  2. Im 2. Schritt fügen wir das 3D Modell ein
  3. Um im 3. Schritt das Aussehen und die Eigenschaften des sog. Steuerelements nach unseren Vorstellungen anzupassen

Doch sehen Sie mehr dazu live im Video:

 
Als Mindestvoraussetzung für das im Video gezeigte Vorgehen, sollten Sie PowerPoint 2007 oder neuer, sowie den kostenfreien Composer Player installiert haben.

Wenn Sie sich für weitere innovative Lösungen rund um die technische Kommunikation interessieren, besuchen Sie unsere Website unter www.solidworks.de

Sollten wir schon jetzt Ihr Interesse geweckt haben, können Sie direkt eine KOSTENLOSE PRODUKT-DEMO vor Ort anfordern.

Autor: Ralf Otto (SOLIDWORKS)

Tweet about this on TwitterShare on LinkedIn24Share on Google+0Pin on Pinterest1Share on Facebook0
Ralf-Dieter Otto

Ralf-Dieter Otto

ECAL Senior Technical Sales Specialist - Trying to learn & help every day